| 02:45 Uhr

Dunkle Wolken sind vorerst abgezogen

FOTO: Köhler
Weißwasser. Ein schwieriges Jahr liegt hinter Weißwasser – gerade, was den städtischen Haushalt angeht. Etwa zehn Millionen Euro musste das Rathaus nach Rückforderungen von Vattenfall-Gewerbesteuern an das Görlitzer Finanzamt zurücküberweisen. Christian Köhler

Das schlug heftig ins Kontor. Dennoch zieht Weißwassers Stadtkämmerer Rico Jung eine durchaus positive Bilanz. So konnte die Verschuldung trotz der Belastungen von 9,7 auf 9,2 Millionen Euro gesenkt werden. "Das sind 547 Euro je Einwohner", so Jung. Gleichzeitig mahnt er trotz positiver Entwicklung weiter zur Sparsamkeit.

"Wir bekommen in diesem Jahr höhere Schlüsselzuweisungen vom Freistaat", erklärte Rico Jung im Haushaltsausschuss. Deshalb und weil Investitionsrücklagen im vergangenen Jahr für die neue Kita und den Hort in Weißwasser nicht aufgebraucht wurden, sind derzeit 2,8 Millionen Euro auf Weißwassers Konto. "Wir brauchen jedoch Eigenmittel für unsere Investitionsvorhaben", erläuterte der Kämmerer. Zwei Millionen sind dabei schon fest verplant.

Insgesamt hatte Jung 2016 mit Einnahmen von etwa 21,75 Millionen Euro gerechnet. Tatsächlich beliefen sie sich auf 21,77 Millionen Euro. Bei den Ausgaben waren 30 Millionen Euro vorgesehen. "Ausgegeben haben wir nur 27,4 Millionen Euro." Dies führt dazu, dass das geplante Ergebnis mit einem Minus von 8,2 Millionen Euro nicht erreicht wurde. "Wir haben ein Minus von 5,6 Millionen Euro zu verzeichnen", so Jung im Ausschuss.

Das konnte nur ausgeglichen werden, weil die Stadt an ihre Rücklagen herangegangen ist. Die schrumpften von 8,3 Millionen auf nunmehr 2,8 Millionen Euro. Weil das Steueraufkommen in Weißwasser im vergangenen Jahr zudem höher ausgefallen war als erwartet und die Stadt mehrere Sparmaßnahmen - beispielsweise beim Personal und bei Zuschüssen für freie Träger - vorgenommen hatte, brauchte Jung keinen Kassenkredit aufzunehmen.

2018 werden die Schlüsselzuweisungen jedoch wieder sinken. Um dann einen Haushaltsausgleich hinzubekommen, soll das in Auftrag gegebene Gutachten helfen, ein Sparkonzept für den Haushalt aufzustellen.