ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:37 Uhr

Meldung
Drei Verfahren laufen gegen einen 22-Jährigen

Bad Muskau. Die Bundespolizei hat bei einer Kontrolle in Bad Muskau gleich drei Vergehen aufgedeckt.

Einem 22-jährigen Mann aus dem Elbe-Elster-Landkreis werden nach einer Kontrolle in Bad Muskau drei Tatvorwürfe zur Last gelegt. Laut Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf geht es um Verstöße gegen das Waffen- und das Sprengstoffgesetz sowie das Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Er hatte eine ungekennzeichnete Druckluftwaffe, 40 nicht zugelassene und mithin verbotene Feuerwerkskörper sowie eine Fahne mit einem verfassungswidrigen Label bei sich. Nach Einleitung von drei Ermittlungsverfahren und Sicherstellung der drei Gegenstände reiste der Brandenburger weiter.