ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:41 Uhr

Polizei greift nach Zeugenhinweis diebische Elstern
Drei Frauen in Löbau vorläufig festgenommen

Die Polizei konnte dank des Zeugenhinweises mehrere Personen fassen.
Die Polizei konnte dank des Zeugenhinweises mehrere Personen fassen. FOTO: Fotolia
Löbau. Die sächsische Polizei hat am Dienstagnachmittag in Löbau drei diebische Elstern auf frischer Tat gefasst. Eine der drei offenbar gewerbsmäßig stehlenden Frauen war erst vor zwei Tagen aus dem Gefängnis entlassen worden.

Nach einem Zeugenhinweis hat die Polizei am Dienstagnachmittag in Löbau (Kreis Görlitz) drei diebische Frauen vorläufig festgenommen. Die offenbar gewerbsmäßig stehlenden Tatverdächtigen im Alter von 24, 26 und 40 Jahren seien in einem Einkaufsmarkt an der Löbauer Sachsenstraße aufgefallen. Sie hatten laut Polizei versucht, Lebensmittel, Kosmetika und Gebrauchsgüter im Wert von rund 200 Euro zu entwenden. Die Jüngste des Trios, eine Tschechin, sei erst vor zwei Tagen aus dem Gefängnis entlassen worden und als notorische Diebin wiederholt polizeilich in Erscheinung getreten.

Wie die Polizei in Görlitz informierte, spielte sich das weitere Geschehen folgendermaßen ab: Der aufmerksame Zeuge sah auf dem Parkplatz in der Sachsenstraße auch einen in Tschechien zugelassenen Audi. In dem Wagen warteten zwei Männer. Als die alarmierte Polizei eintraf, fuhr der Wagen davon. Die Beamten des Reviers Zittau-Oberland informierten daraufhin die Bundespolizeiinspektion Ebersbach über die Flucht des Audi und übermittelten das Kennzeichen des Autos.

Eine Streife der tschechischen Polizei stoppte und kontrollierte dann den gesuchten Audi auf tschechischem Hoheitsgebiet. In dem Fahrzeug saßen die zwei Männer – 32 und 33 Jahre alt. Die Polizisten fanden im Auto weiteres mutmaßliches Diebesgut. Deren genau Herkunft ist aber noch ungeklärt.

Die Ermittlungen hat jetzt die Kriminalpolizei übernommen – unter anderem zur Frage, welche Rolle die beiden Insassen des Audis bei dem Diebstahl in Löbau spielten und woher das in Tschechien sichergestellte mutmaßliche Diebesgut stammte. Die vorläufig festgenommene 40-Jährige und ihre 24 Jahre alte Komplizin blieben im Gewahrsam der Polizei. Die 26-jährige Tatbeteiligte musste allerdings auf Weisung der Staatsanwaltschaft nach einer Identitätsfeststellung und Vernehmung entlassen werden.

(bl)