ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:35 Uhr

Kriminelle schlagen in Görlitz dreist zu
Diebe auf Nachtschicht in der Volkshochschule

Ungestörte Einbrecher: Im Gebäude der Volkshochschule Görlitz eingeschlossen hatten die Diebe leichtes Spiel, Türen zu öffnen und technische Geräte zu stehlen.
Ungestörte Einbrecher: Im Gebäude der Volkshochschule Görlitz eingeschlossen hatten die Diebe leichtes Spiel, Türen zu öffnen und technische Geräte zu stehlen. FOTO: dpa / Bodo Marks
Görlitz. Den Einbruch haben sich dreiste Diebe in Görlitz gespart. Sie ließen sich nachts in der Volkshochschule einschließen, um ganz in Ruhe kräftig Beute zu machen.

Dreiste Diebe haben sich vermutlich im Gebäude der Volkshochschule in Görlitz einschließen lassen, um in Ruhe richtig Beute zu machen. Das bestätigt die Polizeidirektion. „Mehrere Räume sind aufgebrochen und hochwertige Technik gestohlen worden“, erklärt der Polizeisprecher. Dem ersten Überblick folgend fehlten sechs Beamer, drei Notebooks, sieben Tablets, eine Lautsprecherbox, ein Mikrofon und ein zweistelliger Bargeldbetrag. Mit der Beute verließen die Täter das Haus durch das Entriegeln der Tür von innen. Den Sachschaden beziffert die Polizeidirektion am Sonnabend mit etwa 200 Euro, der Diebstahlschaden freilich falle wesentlich höher aus.

Kriminaltechniker haben den Tatort untersucht und Spuren gesichert.

(kw)