ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:39 Uhr

Die Zooschule muss anbauen

Weißwasser.. Jaqueline, Daniela, Nancy und die anderen Kinder der Arbeitsgemeinschaft Zooschule in Weißwasser können wieder lachen. Von Angelika Brinkop

Sie bereiten jetzt die Unterkünfte für ihre neuen Schützlinge im Tierpark vor. Vor einigen Wochen sah das noch ganz anders aus. Unbekannte hatten die Ställe aufgebrochen, und die Kaninchen und Meerschweinchen waren verschwunden (RUNDSCHAU berichtete). Für die etwa 30 Kinder der Zooschule, die sich mehrmals in der Woche um die Tiere kümmern, ein riesiger Schock.
Doch es zeigte sich, in Weißwasser gibt es nicht nur Randalierer, sondern auch viele Menschen mit Herz. So spendeten verschiedene Bürger spontan Geld für die Zooschule, die Schüler der Klasse 4/1 der 4. Grundschule organisierten einen Kuchenbasar und übergaben den Erlös von 31 Euro. Kaninchenzüchter Michael Scholta sowie ein unbekannter Spender brachten den Mädchen und Jungen der Arbeitsgemeinschaft neue Kaninchen und Meerschweinchen.
„Nun muss sogar angebaut werden“ , freut sich auch Mitarbeiterin Margrit Müller. Geld für den Anbau ist ja vorhanden, ein Vati hat sich bereit erklärt, bei den Arbeiten zu helfen.