ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Die Zeitumstellung empfinden Weißwasseraner als unnötig

Weißwasser.. Am Sonntag ist es wieder so weit. Dann werden die Uhren auf die mitteleuropäische Sommerzeit umgestellt. Um 2 Uhr wird die Uhr um eine Stunde auf 3 Uhr vorgestellt. (abr)

Die meisten Weißwasseraner haben keine Probleme mit der Zeitverschiebung, sehen aber auch keine Notwendigkeit für die Sommerzeit. Das ergab eine nicht repräsentative Umfrage der RUNDSCHAU auf der Saschowa-Wiese in Weißwasser.Helga Neumann , 57 Jahre, Weißwasser: Ich schlafe ohnehin wenig. Da fehlt mir die Stunde also nicht. Ich bin kein Langschläfer, sondern habe lieber einen langen Tag. Deshalb ist es schön, wenn es abends länger hell ist. Einen richtigen Sinn sehe ich allerdings in der Zeitumstellung nicht.
Werner Gruhl , 69 Jahre, Weißwasser: Als Rentner macht mir die Zeitumstellung nicht viel aus. Für die Tiere ist das dagegen nicht so einfach, so meine Erfahrung. Ich habe früher in der Milchviehanlage gearbeitet. Bei den Kühen hat sich die Umstellung schon bemerkbar gemacht.
Edda Prietz , Biehain, 52 Jahre: Da ich an diesem Tag Nachtdienst habe, stört mich die Zeitumstellung nicht. Es ist sogar ganz günstig, weil ich eine Stunde weniger arbeiten muss. Generell habe ich kein Problem mit der Umstellung. Ich finde es schön, wenn es abends länger hell ist.
Petra Barth , 40 Jahre, Weißwasser: Mir fehlt die Stunde Schlaf ganz schön. Es dauert bei mir zwei bis drei Wochen, bis ich mich richtig umgestellt habe. Meinetwegen könnte man auf diese ganze Umstellung verzichten. Vor allem die Tiere kommen aus ihrem Rhythmus. Sie schauen nicht auf die Uhr, sondern wollen zu gewohnten Zeiten Futter haben oder Gassi gehen.
Mario Kaschub , 39 Jahre, Groß Düben: Ein bis zwei Tage brauche ich schon, bis ich mich an die neuen Zeiten gewöhnt habe. Eigentlich ist mir die Sommerzeit egal. Meinetwegen müsste es sie nicht geben.