ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:52 Uhr

Baby der Woche
Die Schleifer Löschbunnys bekommen Nachwuchs

Diana Zock und Sven Scholtka aus Schleife mit ihrem ersten Kind Laureen Zock. Foto: Martina Arlt
Diana Zock und Sven Scholtka aus Schleife mit ihrem ersten Kind Laureen Zock. Foto: Martina Arlt FOTO: Arlt Martina
Schleife. Diana Zock und Sven Scholtka sehen ihr Baby Laureen als die Krönung ihrer Liebe an. Von Martina Arlt

Nicht nur die frischgebackenen Eltern Diana Zock und Sven Scholtka aus Schleife sind Sonntagskinder, auch ihr Baby Laureen ist am  Sonntag im Kreiskrankenhaus Weißwasser geboren worden. Das Töchterchen erblickte am 20. Mai um 17.31 Uhr mit einem Gewicht von 2965 Gramm und einer Größe von 48 Zentimetern das Licht der Welt.

Diana und Sven sind einfach nur glücklich über ihren Nachwuchs. Sie konnten es kaum erwarten, dass sie zu dritt daheim am Wochenende die Tage genießen können. „Der Tagesablauf ist anders, aber das bekommen wir schon hin. Nun sind in unserer Familie zwei gegen einen, so bin ich demokratisch in der Unterzahl, aber egal“, sagt Sven Scholtka lächelnd. Bei der Geburt war er mit seiner Anwesenheit und seinen Worten für seine Diana eine große Hilfe, wie sie selbst sagt. Nach zwölf Stunden war die kleine Laureen auf der Welt.

Mit der Namensfindung beschäftigte sich das Paar genauer. „Vorerst druckten wir 1000 Mädchennamen aus. Dann machte jeder für sich Kreuzel. Später haben wir an der polnischen Ostseeküste noch einmal die Zweisamkeit genossen und beschäftigten uns mit diesem Thema. Zu guter Letzt kamen sechs Namen in die engere Wahl. Laureen war unser gemeinsamer Favorit“, erzählt diana Zock.

Sie hofft, dass Laureen ein kleines Löschbunny für die Schleifer Feuerwehr wird. Sie selbst unterstützt die Bunnys in der freiwilligen Feuerwehr seit 2013 aktiv. Sie lebt für die Feuerwehr in ihrem Ort. „Es ist nicht nur die Feuerwehrtätigkeit, auch kulturelle Highlights im Ort unterstützen wir. Es macht einfach Spaß“, so Diana Zock. Sven Scholtka ist im Gemeinderat Schleife tätig.

Für die Großeltern Anita und Wolfgang Zock aus Dresden ist Laureen das zweite Enkelkind und für Beate und Hans-Joachim Scholtka aus Schleife das erste.

Diana Zock arbeitet in Weißwasser als Anästhesie-Technische Assistentin. Ihre Arbeitskollegen waren natürlich den neuen Erdenbürger gleich im Krankenhaus begutachten. „Ich arbeite ja hier und so ist das Krankenhaus schon mein zweites Zuhause. Ein großes Lob an das gesamte Team. Ich fühlte mich wirklich super aufgehoben“, lobt Diana Zock. Sven Scholtka (34) ist Ingenieur. Sie studierten beide in Senftenberg und lernten sich dort 2007 bei einer Studentenparty kennen. Seit 2012 wohnen sie gemeinsam in Schleife.

Die 32-Jährige  stammt aus Dresden, ihr Partner ist ein Schleifer. Hochzeit wäre für das Paar das I-Tüpfelchen, doch ist kein Muss. „Die Krönung unserer Liebe liegt nun mit unserem Baby hier“, sagen die beiden.  Für ein Jahr geht Diana Zock in die Babypause, auch Sven Scholtka wird zweimal für einen Monat die Kinderbetreuung übernehmen.

In Form einer Warm-Up-Party lud der frisch gebackene Vater bereitsl zu einem kleinen Umtrunk ein. Doch im Sommer soll dann zur Ankunft von Laureen noch einmal eine Sommerparty starten.

Als nette Geschenke nahm das Paar auch gern den Fußabdruck in Ton vom Baby sowie gestrickte Mützchen und die passenden Söckchen im Krankenhaus in Empfang. „Gefreut hätten wir uns auch über die Füchsefarben Blau-Gelb bei den Stricksachen, aber die Farben waren nicht zur Auswahl. Denn Opa Hans-Joachim ist Füchse-Fan, brennt für den Eishockeysport und spielt selbst in der Freizeit gern auf dem Eis. Er würde sich sehr freuen, wenn sich Laureen später für den Eishockey interessiert“, erzählt Sven Scholtka. Das Kinderzimmer gestaltete das Paar neutral und mit weißen Möbeln. Einige Mädchensachen in Rosa liegen bereits im Schrank.