ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:10 Uhr

Dorfleben
Die Reichwalder bereiten das Dorffest vor

Rolf Bürger, Vereinsvorsitzender Martin Jackisch (hinten), Michael Kopke und Frank Müller (v.l.n.r.) packen ordentlich mit an.
Rolf Bürger, Vereinsvorsitzender Martin Jackisch (hinten), Michael Kopke und Frank Müller (v.l.n.r.) packen ordentlich mit an. FOTO: Arlt Martina
Reichwalde. Viele fleißige Helfer richten den Festplatz her und sorgen für ein unterhaltsames Programm vom 20. bis 22. Juli. Von Martina Arlt

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Gefeiert wird vom 20. bis zum 22. Juli  das 44. Dorffest. Seit Anfang Juni treffen sich regelmäßig Reichwalder, um alles vorzubereiten. Besonders die Bühne rückte in den Mittelpunkt aller baulichen Aktivitäten. Ohne Arbeitseinsätze geht es nicht. So wurde 2018 schon die Tanzfläche neu beschichtet. „Dafür beantragten wir eine Leader-Förderung und wurden mit 70 Prozent unterstützt. Auch der Sockel wurde neu gestaltet“, berichtet Frank Müller, der stellvertretende Vorsitzende des Reichwalder Dorfclubs.

Mit dekorativen Bildern an der Fassade ist die Bühne ein Hingucker geworden. Die Bilder bekamen teilweise einen neuen Anstrich. „Durchschnittlich kommen immer so zehn Leute zu unseren Arbeitseinsätzen“, so Frank Müller.

In den nächsten Tagen werden die großen Zelte aufgestellt und dann kann es losgehen. Als musikalisches Highlight des dreitägigen Dorffestes gilt das Konzert am Sonntagnachmittag mit Nicci Schubert und Ben Luca. Doch bevor die Schlagerfans dann so richtig ins Schwärmen kommen, beginnt um 13 Uhr das Badewannenrennen im Freibad. Die Erntestaffel   am Samstag sorgt jedes Jahr für viel Gaudi auf dem Festgelände. Bei den Männern starten in diesem Jahr die Freunde vom Jugendclub Reichwalde, dem Dorfclub, die Kameraden der Feuerwehr sowie die Dürrbacher Dorfjugend. Bei den Frauen gehen Mannschaften vom Dorfclub und der Feuerwehr an den Start. Für die Sieger winkt ein Fass Bier. „Für die Mannschaften lautet die Aufgabe: Gras mähen, einen Holzstamm zersägen, einen Fisch aus dem Behälter holen und diesen mithilfe eines Schweinetroges übers Wasser chauffieren, auf einen Traktor verladen, rückwärts einparken und das alles nach Zeit“, erzählt  Martin Jackisch, der den Dorfclub mit 34 Mitgliedern leitet.

Für eine tolle Mini-Playback-Show sorgt Bärbel Kramer „mit ihren Kindern“. Dabei hat Schneiderin Renate Haase immer ein offenes Ohr, wenn es um neue Kostüme geht. Gern können alle Gäste bei lustigen Einlagen auf der Reichwalder Bühne mitmachen. Samstag gegen 22 Uhr tritt noch ein Überraschungsgast auf.