| 02:55 Uhr

Die Lutki aus Trebendorf freuen sich über den Titel "Bewegte Kita"

Trebendorf. Kinder, Erzieher und Eltern wollten den Titel, und nun haben sie ihn: "Bewegte Kita – Partner für Sicherheit". Die Freude darüber ist riesengroß, berichtet die Leiterin der Kita Lutki in Trebendorf, Silvia Krämer. Gabriela Nitsche

18 Kindereinrichtungen aus Sachsen beteiligten sich im vergangenen Jahr an dem Wettstreit, 16 von ihnen bekamen ihre Bewegungsfreude am Ende zertifiziert. "Das macht uns schon sehr stolz, denn wir haben wirklich viel gemacht in dem gesamten Jahr", so die Leiterin. Mit im Boot war dabei nicht nur ihr Team, sondern ebenso der Elternbeirat, die Eltern und Omas und Opas - einig darin, dass Kinder nicht nur ausreichend Schlaf, gutes Essen und viel Liebe brauchen, um gut zu gedeihen, sondern auch Bewegung und nochmals Bewegung. Eine Aktion schloss sich der anderen an, und alle hatten viel Spaß beim Tanzen, bei Familiensporttagen und vielen weiteren Veranstaltungen.

Mit dem Titel wurde das jetzt belohnt. Doch damit hat sich das Thema Bewegung für die Lutki keineswegs erledigt. Sie wollten von vornherein keine Eintagsfliege daraus machen, sondern setzen auf Nachhaltigkeit.

So absolvieren die Mädchen und Jungen zwischen einem Jahr und vierten Klasse das Flizzy-Sportabzeichen. "Bei uns heißt es Lutki wie unsere Kita", erklärt Silvia Krämer. Über sieben Stationen können die Kinder ihre Fitness beweisen. Auch die Krippenkinder sind dabei mit lustigen Wettspielen. "Sie werfen Bälle in einen Wäschekorb oder laufen im Wechselschritt über Kisten." Für Juni hat die Kita den Sporttag geplant. Auch bei der Bummi-Spartakiade Mitte Mai, die jetzt Kiswo - Kindersportwoche - heißt, sind die Trebendorfer dabei und trainieren schon fleißig dafür. Silvia Krämer zählt einige Disziplinen auf: Schlagballweitwurf, Weitsprung, Staffellauf.

"Von der Gemeinde haben wir ein Stück Wald bekommen. Pro Woche steht jetzt bei uns ein Waldtag auf dem Programm. Dann sind wir einen Vormittag dort. Und die Kinder lernen so viel in der freien Natur", schwärmt die Chefin. Im Sommer wollen die Lutki aus einem Tag eine ganze Woche machen.

Nach wie vor kommt Tanztrainerin Anke Weisse aus Weißwasser einmal im Monat in die Kita und tanzt mit den Kindern. Damit nicht genug. Mit dem Eissportverein Weißwasser gibt es einen Vertrag für zehnmal Eislaufen. Dazu werden die Kinder in die Eisarena abgeholt. Ähnliches berichtet Silvia Krämer von der Erlebniswelt Krauschwitz.