| 10:08 Uhr

Wort zum Sonntag
Die Freude am Leben

Weißwasser. Kirchliche Worte zum ersten richtigen Frühlingswochenende vom Weißwasseraner Pfarrer Michael Noack.

Der Frühling erwacht. Die Blumen beginnen zu blühen. Die Bäume bringen ihr erstes Grün hervor. Überall erwacht das Leben in großer Fülle und großem Reichtum. Für mich ist es eine Zeit, in der ich die Schönheit der Schöpfung und des Lebens entdecken kann. Gott erschafft diese Welt immer wieder neu und schenkt sie uns, damit wir sie bewahren und behüten.

Als Christ glaube ich, dass wir als Menschen in dieser Welt einen Auftrag und eine Berufung haben. Jeder von uns ist berufen, an dieser Welt mitzubauen und ihre Schönheit und Genialität zu erhalten. Wir sind berufen, in jedem Menschen das Beste und Schönste zu suchen und zu erhalten. Jeder Mensch hat seine eigene Gabe und Fähigkeit, sein Talent, das er zur Erhaltung der Schönheit der Welt und der Menschen einsetzen soll.

Wenn ich von Menschen lese oder höre, die nur Hass und Streit säen, dann zerstören sie die Schönheit unserer Welt. Das macht mich unendlich traurig. Spaltung und Trennung, Ausgrenzung und Ablehnung bringen niemals die Schönheit der Welt hervor. Hass verzerrt unser Gesicht zur Fratze des Bösen. Wie schön hingegen ist ein fröhliches Gesicht!?

Sicherlich hat jeder seine Sorgen und Nöte, Ängste und Befürchtungen. Aber es geht mir um unsere Grundhaltung zum Leben. Jesus lehrt, in jedem Menschen Genialität und Schönheit der Schöpfung Gottes zu entdecken, zu bewahren und zu beschützen.

Wir Christen haben das Osterfest gefeiert und diese Freude des Lebens. Wir glauben daran, dass Gott Sieger über den Tod ist. Wir hoffen auf ein Leben in der ewigen Freude Gottes. Die Freude am Leben können wir alle entdecken. Versuchen wir, Menschen der Freude und des miteinander Lebens und Lachens zu sein! Lassen wir uns von der Freude anstecken und das Leben feiern!


Michael Noack, katholischer Pfarrer in Weißwasser