ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:31 Uhr

Verkehr
Deutsche Bahn: ICE nach Görlitz ist Illusion

Ein IC 2 der Deutschen Bahn. --- Die Vision, von Berlin über Weißwasser einen ICE fahren zu lassen, sei derzeit völlig unrealistisch. Das sagt zumindest die Deutsche Bahn.
Ein IC 2 der Deutschen Bahn. --- Die Vision, von Berlin über Weißwasser einen ICE fahren zu lassen, sei derzeit völlig unrealistisch. Das sagt zumindest die Deutsche Bahn. FOTO: dpa / Julian Stratenschulte
Weißwasser. Die Vision, von Berlin über Weißwasser einen ICE fahren zu lassen, sei derzeit völlig unrealistisch. Das sagt zumindest die Deutsche Bahn. Zudem sei die Nachfrage nicht groß genug. Von Torsten Richter-Zippack

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) wünscht sich eine ICE-Verbindung von Berlin über Weißwasser nach Görlitz und weiter in Richtung Polen und Tschechien. „Das wäre ein Beitrag für den Strukturwandel in der Lausitz“, erklärte der Landeschef in Weißwasser. Allerdings hat diese Vision unter den aktuellen Voraussetzungen keine  Chance auf zeitnahe Realisierung. Das sagt zumindest die Deutsche Bahn. So scheitere die Idee bereits an der fehlenden Elektrifizierung der Bahntrasse zwischen Cottbus und Görlitz. Zudem sei dieser Abschnitt mit einer Höchstgeschwindigkeit von lediglich 120 Stundenkilometern befahrbar, sagt Bahnsprecherin Judith Goehring. „Darüber hinaus ist die Nachfrage auf der Strecke Berlin - Görlitz für einen kostenintensiven ICE-Betrieb nicht ausreichend hoch“, fügt sie an.

Während für den Abschnitt Lübbenau-Cottbus bereits der zweigleisige Ausbau geplant ist, befindet sich die Trasse Cottbus - Görlitz bislang lediglich im potenziellen Bedarf des Bundesverkehrswegeplans 2030 wieder. Und selbst dieser beinhalte nur die Elektrifizierung auf Grundlage der bestehenden eingleisigen Infrastruktur mit einer Geschwindigkeit von 120 Stundenkilometern. Derzeit fänden Prüfungen statt, ob das Vorhaben in den vordringlichen Bereich aufsteigen kann oder nicht. Das wäre Voraussetzung für eine Umsetzung der Maßnahme.