| 02:45 Uhr

Der Backround-Chor übt schon fleißig

Nochten. Der Teich im Findlingspark hat schon sein Festkleid angelegt. Die Seerosen blühen in Weiß und Rosa. rw

"Wir haben sie auch ganz fleißig gegossen", merkt Gärtnerin Simone Dietrich mit einem Lachen im Gesicht an. Direkt neben dem Teich werden am Samstagabend zur zweiten Mittsommernacht die Gäste des Findlingsparkes Platz nehmen. Dort können sie nicht nur einen schönen Sonnenuntergang, sondern auch Grillspezialitäten, frisch gezapftes Bier und kühlen Wein genießen. Für die musikalische Umrahmung sorgen an diesem Abend die Musiker der Spremberger Bläsergilde. Und der Backround-Chor übt schon "wie wild". Es sind die Frösche, die ihre Stimmen für den Auftritt trainieren. Eine Kombination, die man auch nicht alle Abende hat.

Wer die Mittsommernacht nicht verpassen möchte, der hat noch Chancen auf Restkarten, wie der Findlingspark erklärt. Diese sind für sieben Euro (zuzüglich Speisen und Getränke) an der Parkkasse erhältlich. Wer vielleicht noch einen Tisch reservieren möchte, sollte sich heute noch telefonisch bei der Parkverwaltung melden (035774 556351).

Übrigens gibt es auch am Sonntag ein musikalisches Bonbon für die Parkbesucher. Von 14 bis 16 Uhr können sie bei Kaffee und Kuchen die Musik des Orchesters Lausitzer Braunkohle genießen, teilt die Parkverwaltung mit.