ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:32 Uhr

Kromlauer Park
Denkmalschutz fordert Untersuchungen

 Im Kavalierhaus Kromlau sollen zwei Ferienwohnungen entstehen.
Im Kavalierhaus Kromlau sollen zwei Ferienwohnungen entstehen. FOTO: Regina Weiß
Kromlau. Die Sanierung im Kavalierhaus Kromlau kann starten. Von Regina Weiß

Eigentlich sollten zeitnah nach der Vergabe des Bauauftrages die ersten Schritte für die Innensanierung am Kavalierhaus in Kromlau starten. Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

Das Landesamt für Denkmalschutz Dresden ließ in diesem Zusammenhang nicht locker und hat Bestandsuntersuchungen im Inneren des Hauses gefordert. Diese wurden zeitnah in Angriff genommen. Eine Restauratorin hat sich im April im Inneren des Hauses umgesehen, hieß es kürzlich bei einer Sondersitzung des Gemeinderates Gablenz. Sie habe den Putz, der aus DDR-Zeiten stammt, an einigen Stellen abgeklopft, um zu sehen, ob sich dahinter erhaltenswerte Wandbemalungen etc. befinden. Bei den ersten Untersuchungen konnte nichts Nennenswertes festgestellt werden. Dieses Negativergebnis bewerten die Gablenzer als positiv. Steht doch nun den Sanierungsarbeiten nichts mehr im Wege. Wären historische Funde aufgetreten, hätte das zumindest eine erhebliche Zeitverzögerung gekostet. Die zusätzlichen Untersuchungsarbeiten bekommt die Gemeinde Gablenz zu 80 Prozent gefördert.

Das Kavalierhaus, das einmal Touristinfo, Gemeindesitz und Wohnung war, soll zu zwei Ferienwohnungen umgebaut werden. Eine davon soll in Form einer Hochzeitssuite gestaltet werden.