ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:49 Uhr

Deichbau in Sagar gestartet

Sagar. In Sagar haben gestern Arbeiten am linken Neiße-Deich begonnen. Dessen Schutzfunktion soll wieder vollständig hergestellt und zusätzliche Rückhalteflächen sollen geschaffen werden. pm/ni

Dafür wird der Deich durch einen ortsnaheren ersetzt, informiert die Landestalsperrenverwaltung. Das Projekt kostet rund 1,5 Millionen Euro und wird mit Efre-Mitteln gefördert. Der jetzige Deich schützt Sagar nicht mehr ausreichend vor Hochwasser, der Ort könnte überströmt werden oder der Deich brechen. Der Altdeich wird auf rund 670 Metern vollständig abgetragen, der neue näher am Ort gebaut. Der Deichabschnitt, der verbleibt, wird instand gesetzt und an eine neue Hochwasserschutzmauer entlang der Straße Unterdorf angeschlossen. Ist alles fertig, ist Sagar künftig vor Hochwasser geschützt, wie es statistisch alle 100 Jahre vorkommt (HQ100).

Für den Bau wichen 2016 rund 100 Bäume, derzeit roden Fachleute die Wurzeln und fällen die restlichen 15 Bäume.

Während der einjährigen Bauzeit wird Unterdorf voll gesperrt. Die Zufahrt für Anwohner ist geregelt. Der Oder-Neiße-Radweg muss zwischen Unterdorf und dem Weg Zum Neißehafen ebenfalls voll gesperrt werden. Die Umleitung erfolgt während der gesamten Bauzeit über die Skerbersdorfer Straße und wird ausgeschildert. Am 3. März findet um 17 Uhr im Kulturhaus Sagar eine Infoveranstaltung für Interessierte statt.