| 02:49 Uhr

Das wunderbare Wirken Gottes

CVJM-Jugendreferent Matthias Gelfert.
CVJM-Jugendreferent Matthias Gelfert. FOTO: Gelfert
"Der Mensch plant seinen Weg, aber der Herr lenkt seine Schritte." (Sprüche 16.

9)

In den Sommerferien war ich mit einer Gruppe junger Menschen in Rumänien. Wir arbeiteten an einem Fussballcamp für Teenies und tauchten ein Stück in die bewegenden Lebenstories der jungen Menschen ein. Im zweiten Teil unserer Reise wollten wir etwas vom diesem wunderschönen Land sehen.

Doch auf dem Weg zu unserer neuen Herberge hatte einer unserer Pkw einen Motorschaden. Wir schleppten uns zur nächsten Werkstatt. Und beteten zusammen mit anderen uns unbekannten Christen inmitten von Brasov für eine gelingende Reparatur durch kompetente Mechaniker. Auf dass wir so nach Hause fahren könnten, wie wir gekommen waren.

Doch es kam anders. Nicht nur der Motor hatte Schaden genommen. Die Reparaturkosten und der Zeitwert des Autos standen selbst für rumänische Bedingungen nicht im Verhältnis.

Und nun? Telefonate mit Versicherungen, Gespräche mit der Werkstatt und wieder Gebete. In einem fremden Land, fern der Heimat. Die eine Versicherung wollte nicht, die Werkstatt zierte sich.

Und plötzlich die Wendung. Eine andere Versicherung nahm sich unserer an, versprach den kostenlosen Rücktransport. Aufgrund der Entfernung nur mit dem Flugzeug. Auch der Werkstattchef lenkte plötzlich ein und kauft uns das Auto zu einem echt guten Preis ab. Sonst hätten wir uns um die Verschrottung kümmern müssen. Halleluja.

Neben den Abenteuern der ersten Woche waren auch diese Begebenheiten für jeden von uns wunderbares Wirken Gottes. Zwar nicht so erbeten, aber dennoch genau richtig.

Gott zu vertrauen lohnt sich, auch wenn er anders antwortet, als erhofft.

Nur Mut, lieber Leser, ab morgen mal genau hinschauen, wo Gott in deinem Leben unerwartet handelt. Vielleicht anders als gedacht, aber dennoch richtig.