| 12:37 Uhr

Baby der Woche
Das Kita-Baby Lasse Kukulka vom „Regenbogen“ ist angekommen

Die Eltern Jana Kollowa und Tino Kukulka aus Weißwasser mit ihrem ersten Kind namens Lasse Kukulka.
Die Eltern Jana Kollowa und Tino Kukulka aus Weißwasser mit ihrem ersten Kind namens Lasse Kukulka. FOTO: Arlt Martina
Weißwasser. Nun ist das Wunschkind von Jana Kollowa und Tino Kukulka aus Weißwasser endlich angekommen. Eigentlich sollte das Baby laut Geburtstermin ein Weihnachtskind werden. Doch es kam anders. Von Martina Arlt

Mit drei Tagen Verspätung erblickte Lasse Kukulka nun am 27. Dezember 2017 um 10.47 Uhr mit einem Gewicht von 3840 Gramm und einer Größe von 51 Zentimetern im Kreiskrankenhaus Weißwasser das Licht der Welt.

Für Jana und Tino ist es der erste Nachwuchs. Tino gab seiner Jana bei der Geburt seelischen Beistand. „Unser Baby Lasse wollte wahrscheinlich zweimal Geschenke bekommen, deshalb ist es auch kein Weihnachtsbaby geworden. Aber mir ist das egal, Hauptsache er ist gesund“, sagt Mama Jana und erklärt, dass die Suche nach dem richtigen Namen für den Nachwuchs nicht ganz so leicht war.

„Als wir noch nicht das Geschlecht wussten, fiel uns zuerst ein passender Mädchenname ein. Doch dann stellte sich heraus, es kündigt sich ein Junge an. Dann sind wir auf Lasse gekommen, denn ein besonderer Name sollte es schon sein“, erklärt sie. In der Regenbogen-Kita, in der die Erzieherin arbeitet, gab es auch schon einmal ein Kind namens Lasse und diesen Jungennamen fanden beide Elternteile schön. Selbstverständlich fieberten Janas Arbeitskollegen mit, als Lasse nun „im Anflug“ war. Nun ist der Kleine das Kita-Baby vom „Regenbogen“ und wird diese Einrichtung in einigen Monaten selbst besuchen.

Das Paar stammt aus Weißwasser und lernte sich über eine Freundin kennen. Zwischen der 38-jährigen Jana Kollowa und Tino Kukulka (46, Verkäufer bei Expert) funkte es im Sommer 2013. „Es hat einfach gepasst. Wir trafen uns immer wieder und nun sind wir bereits mehr als vier Jahre zusammen“, sagt Tino Kukulka und freut sich über den Nachwuchs. „Das war schon lange unser großer Wunsch. Hochzeit ist aber noch nicht geplant, vielleicht wenn Lasse dann die Ringe zum Altar bringen kann“, sagt der Vater lächelnd.

Große Freude kam bei den Opas Joachim Schubert und Helmut Kukulka aus Weißwasser auf, als sie sich den kleinen Stammhalter im Krankenhaus anschauten. Eine Pullerparty mit Kaffee, Kuchen und Milch wird es im Frühjahr bei Jana und Tino geben. Bis zum Jahresende wird Jana noch im Krankenhaus verbringen, bevor die Familie daheim beisammen ist, wo auch Halsbandsittich „Charly“ wartet. Das Kinderzimmer wird das Paar in neutralen Farben in den nächsten Wochen herrichten. Doch vorerst wird Lasse mit im Schlafzimmer schlafen. In der Freizeit verbringen Jana und Tino gern die Zeit im Garten mit den Leuten aus der Hausgemeinschaft.

Auch Jana und Tino erhielten vom Krankenhaus in Weißwasser ein gestricktes Mützchen und kleine Söckchen geschenkt. Die LEAG spendiert für jedes neugeborene Kind einen Schlafsack.