| 02:49 Uhr

Das größte Kita-Fußballturnier in der Lausitz im Juni 2017 braucht ein Logo

Zum Logo vom Hauptsponsor soll das Turnierlogo kommen.
Zum Logo vom Hauptsponsor soll das Turnierlogo kommen. FOTO: ni
Weißwasser. Am 16. Juni 2017 soll in Weißwasser das größte internationale Kita-Fußballturnier der Lausitz über den Rasen gehen. Gabriela Nitsche

Damit wollen die Veranstalter es ins Guinness-Buch der Rekorde schaffen, sagt Hauptorganisator Frank Konietzky und ruft dazu auf, sich an der Ideenfindung für ein passendes Logo zu beteiligen.

"Das Logo kommt auf die Bälle", kündigt der Weißwasseraner an. Und das nicht nur auf die runden Leder, die für die Spiele gebraucht werden.

"Wir haben schon 800 Bälle bestellt - für jedes Kind aus jeder teilnehmenden Kita einen eigenen Ball." Aber auch die Sponsoren sollen ein Dankeschön in runder Form bekommen. Sollten am Ende noch Fußbälle übrig sein, gehen diese in den öffentlichen Verkauf. Wobei Konietzky natürlich hofft, dass so viele Vorschulkinder bei dem Turnier mitmachen, dass ja gar kein Ball übrig bleiben kann. Gerechnet wird mit Teams aus circa 40 Kindertageseinrichtungen in Sachsen, Brandenburg, Polen und Tschechien. Dass ein Rekord kein Hirngespinst ist, habe das 3. Welpen-Turnier in Weißwasser im vergangenen Juni mit 600 Kindern aus 32 Kitas von Sachsen, Brandenburg und Polen bewiesen, so Frank Konietzky.

Einsendeschluss für die Logos ist am 22. November. Die E-Mails mit den Ideen sollen an frankkonietzky@googlemail.com geschickt werden, bittet der Organisator. Denn am 23. November findet zu diesem Turnier die erste größere Beratung im Rathaus Weißwasser statt. "Ich werde dann alle eingegangenen Vorschläge vorstellen, und wir werden einen davon auswählen."

Der Gewinner mit der besten Logo-Idee soll, so Konietzky, die Möglichkeit erhalten, dass mit dem Signet auch Schals, Trikots und ähnliche Dinge für das Turnier bestückt werden. "Doch wir müssen erstmal sehen, wie wir das größte Kita-Fußball-Turnier der Lausitz finanziell absichern. Denn das allerwichtigste ist, dass die Kinder für die Ausstattung nichts bezahlen."

Wobei die meisten Kita-Kinder, die aus der hiesigen Region schon am Welpenturnier teilnehmen, bereits ausgestattet sind, berichtet Frank Konietzky stolz.

Für den Erfinder des Gewinner-Logos werde sich das Organisationskomitee noch eine Überraschung einfallen lassen.