ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:34 Uhr

Am vierten Advent
Das Friedenslicht wird weiter getragen

Schleife. Als Symbol für den Frieden, im Kleinen wie im Großen, wird das Friedenslicht nun bis zum Heiligen Abend an alle Menschen guten Willens europaweit weitergegeben.

In Schleife findet am Sonntag, 23. Dezember, ab 14 Uhr in der evangelischen Kirche ein Aussendungsgottesdienst statt. Friedenslicht von Bethlehem wird an Boten übergeben, die es in die acht Orte des Kirchspiels bringen. Dort sind danach Höfe beziehungsweise  Orte gastlich geöffnet und man kann das Friedenslicht empfangen und weitertragen. Über die Gegebenheiten informiert die Kirchengemeinde ausführlich auf ihrer Homepage www.ev-kg-schleife.de.

Die Flamme wurde in der Geburtsgrotte von Jesus Christus in Bethlehem am 28. November entzündet und über Österreich nach Deutschland gebracht. Wer das Licht empfängt, kann damit selbst die Kerzen von Freunden und Bekannten entzünden, damit ein Stück Weihnachtsfrieden erfahrbar wird, so Werner Karg von der Öffentlichkeitsarbeit der Kirchengemeinde.

(pm/rw)