ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:03 Uhr

Das Bierfass in der Mülltonne

Reichwalde.. Der Inhalt einer Blauen Tonne war am Wochenende in Reichwalde ganz begehrt. Beim nunmehr 29. Dorffest versuchten sich die Besucher bei einem kuriosen Wettkampf. André Kurtas

Waren es in den vergangenen Jahren Wattebällchenweitwurf, Seifen-weitflutschen oder gar Klo-Brillenweitwurf, stand diesmal ein Mülltonnen-Schlängellauf auf dem Programm.
Die Idee für diesen spektakulären Wettbewerb stammte auch diesmal wieder von den Dorfklubmitgliedern um Frank Müller, die diese Festivität bestens vorbereitet hatten.
Eine 12 Meter lange Distanz galt es hin und zurück mit einer 240 Liter Mülltonne zu überwinden. Rot-weiße Absperrkegel mussten im Schlängellauf umrundet werden, was das Ganze nicht einfacher machte. Kurz vor der Wende wartete auf die Mülltonnenschieber auch noch ein Holzbrett, das man mit einem Mülltonnenrad überqueren musste. Der Gag bei diesem Wettbewerb war jedoch der Inhalt der Tonne. Dort lagerte ein 30-Liter-Bierfass, der Hauptpreis.
Bei so manchem Teilnehmer floss der Schweiß in Strömen. Bei sommerlicher Hitze verlangte diese Disziplin schon einiges Stehvermögen ab. Aber nicht nur männliche Bewerber versuchten sich beim Mülltonnenrennen. Auch das weibliche Geschlecht machte dabei keine schlechte Figur, wie die 65-jährige Hannelore Herzig zeigt, die mit viel Courage diese Strecke bewältigte. Bereits nach dem ersten Durchgang führte bei den Männern Michael Kopke mit einer Zeit von 12, 30 Sekunden, bei den Frauen dominierte Katrin Herz in 14, 9 Sekunden.
Doch das kuriose Mülltonnenrennen war längst nicht alles beim Reichwalder Dorffest. Neben einem Vergnügungspark sorgte am Samstagnachmittag ein buntes Kinderprogramm mit einer Mini-Playback-Show für gute Unterhaltung auf dem schmucken Dorfplatz-Gelände. Hier war es wieder einmal Bärbel Krämer, die sich zusammen mit den jüngsten Reichwalder Sprösslingen ein duftes Programm einfallen ließ, das bei den Besuchern bestens ankam.
Bei Diskomusik und einer tollen Laser-Show tanzten die Reichwalder dann in die Samstagnacht. Bunt gemixt ging das Reichwalder Dorffest am Sonntag weiter. Hier sorgten die Reichwalder Blasmusikanten für einen stimmungsvollen musikalischen Auftakt. Zwischendurch standen die nächsten Durchgänge des Mülltonnen Rennens auf dem Programm.
Gute Unterhaltung versprach auch der Nachmittag. Hier zogen Schlagersänger Klaus Densow und Schlagersternchen Kerstin Collin die Gäste an.
Wer wollte, der konnte am Wochenende Reichwalde auch aus der Vogelperspektive betrachten. Per Krangondel schwebte man über dem Dorf und genoss einen herrlichen Ausblick. Lange im Vorfeld der Reichwalder Festivität hatten die fleißigen Dorfklubmitglieder regelmäßig bei Arbeitseinsätzen die Grundvoraussetzung zum zünftigen Feiern geschaffen. Da packte jeder kräftig mit zu, um auch das diesjährige Dorffest unter dem Motto „Reichwalde bleibt Reichwalde“ wieder zu einem Erlebnis werden zu lassen.