ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:05 Uhr

Dankeschön an Organisatoren

Kürzlich berichtete die RUNDSCHAU über das Open-Air-Picknick auf der Schlosswiese im Muskauer Park.

Dazu schreibt Georg Häusler:

Auf den Grabstellen von Jacob Heinrich Rehder (1790 bis 1852), Leopold Schefer (1784 bis 1862) und Machbuba (1825 bis 1840) blühen bunte Blumen. Auf einem Grabhügel liegen Wiesenblumen.
Besucher aus nah und fern, vor allem ehemalige Muskauer, kommen zu der Erinnerungsstätte, dem Alten Friedhof neben der St. Jacobskirche und denken an längst vergangene Zeiten.
Umso erfreulicher ist es, dass sich die Stiftung Fürst-PücklerPark, die Stadtverwaltung und die Evangelische Kirchengemeinde Bad Muskau des Alten Friedhofs angenommen haben und dafür Sorge tragen, dass dieser instand gesetzt und erhalten wird.
Schon 1992 haben Muskauer Heimatfreunde den in Zement gegossenen Grabhügel, wo Machbuba ruht, der mit einer Schlange versehen ist, erneuert. Am 6. Juli trafen sich viele Besucher zum Open-air-Picknick auf der Wiese vor dem Neuen Schloss in Bad Muskau. Die Stiftung Fürst-Pückler-Park, die Stadtverwaltung Bad Muskau sowie der Rotary-Club Weißwasser hatten dazu eingeladen. Bei dieser Veranstaltung wurde Geld gesammelt, das für die weitere Gestaltung des Alten Friedhofes verwendet werden soll.
Die Muskauer freuen sich und sind dankbar, dass die Erinnerungsstätten, wo bekannte Persönlichkeiten ihre letzte Ruhe gefunden haben, wieder gepflegt und instand gesetzt werden. Damit geht ein seit langem gehegter Wunsch in Erfüllung, und die Initiatoren verdienen ein Dankeschön.