ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:54 Uhr

Dampflok steht Samstag im Fokus der Fotografen

Die Dampflok 99 3315 soll mittels Spenden wieder fahrbereit gemacht werden.
Die Dampflok 99 3315 soll mittels Spenden wieder fahrbereit gemacht werden. FOTO: R. Weiß
Kromlau. Wer gegen Heiko Lichnok, Geschäftsführer der Waldeisenbahn Muskau, am Donnerstagnachmittag gewettet hätte, dass keine Lok in den doch recht kleinen Schuppen am Bahnhof Kromlau passt, der hätte verloren. Im Rahmen einer Dankeschönfahrt mit Unterstützern und Sponsoren der Waldeisenbahn stand beim Halt in Kromlau der Lokschuppen im Fokus. Regina Weiß

Das Gebäude war merklich in die Jahre gekommen und neben der von der Gemeinde sanierten Waldstation/Vereinshaus zusehens verblast. Deshalb folgten die Waldeisenbahner der Bitte von Gablenz und sorgten beim Lokschuppen für ein schmuckes Bild. Dass die Sparkassenstiftung ihren Teil dazu mit beigetragen hat, freute auch Vereinsvorsitzenden Friedemann Tischer. Regina Risy und CDU-Landtagsabgeordneter Lothar Bienst von der Stiftung hatten einen Scheck von 9000 Euro mitgebracht.

Geld brauchen die Waldeisenbahner auch, um die Dampflok 99 3315 wieder fit zu machen. Sie musste gestern auf die Gleise gezogen werden. "Sie ist im Moment nicht betriebsbereit", so Lichnok. Dank einer Spendenaktion soll ab dem Winter begonnen werden, sie wieder in Dienst zu stellen. Als erstes ist ein neuer Kessel geplant. "Wir brauchen bei unserem Fahrbetrieb drei Dampfloks, um immer eine in die Instandsetzung zu geben", so Lichnok. Deshalb sei man froh, dass man mit 99 3462 derzeit eine Leihlok in Betrieb hat. Diese feierte übrigens am Donnerstag ihren 80. Geburtstag. Als Jubilarin wird sie am Samstag zu großer Ehre kommen. Mit zwei sogenannten Milchkannenwaggons kann die Waldeisenbahn einen stilechten Zug der Mecklenburg-Pommerschen Schmalspurbahn aus dem Jahr 1969 aufs Gleis bringen. Rund 50 Fotografen aus Deutschland und darüber hinaus wollen sich das nicht entgehen lassen.