ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:24 Uhr

Kitaprojekt in Bad Muskau
Damit das Piratenschiff in See stechen kann

 Während die Kinder noch Sonnenblumen um das Schiff pflanzen, schauen sich Philipp Schulze, Bürgermeister Andreas Bänder und Kita-Chef Björn Wünsche (v.l.n.r.) den Stand der Arbeiten am Piratenschiff an.
Während die Kinder noch Sonnenblumen um das Schiff pflanzen, schauen sich Philipp Schulze, Bürgermeister Andreas Bänder und Kita-Chef Björn Wünsche (v.l.n.r.) den Stand der Arbeiten am Piratenschiff an. FOTO: Regina Weiß
Bad Muskau. Fast 2000 Pflanzen bringen an der Kita in Bad Muskau viel Farbe und Festigkeit ins Spiel. Von Regina Weiß

Noch sitzen die Bergpiraten auf dem Trockenen. Doch es dürfte nun die längste Zeit gedauert haben, bis sie ihr Piratenschiff entern können. Bereits mit der Eröffnung der Kindertagesstätte im Oktober 2015 war von einem Spielgerät in Schiffform die Rede. Doch Anschaffungskosten im fünfstelligen Bereich ließen Bürgermeister Andreas Bänder (CDU) diesbezüglich den Kopf schütteln.

So wurde schließlich der Erdaushub, der als Rodelberg gedacht war, zum Schiff umfunktioniert. Kriechröhren, die aussehen wie Bullaugen, ein Ausguck-Klettermast sowie die Kommandobrücke sind geschaffen. Dem Schiffskörper sollen nun 1925 Stauden Halt geben. Sie kamen Ende April in den Boden. „Glücklicherweise hat es danach geregnet“, so Reinhard Hanko vom Bauamt der Parkstadt. Die Blumen werden später in verschiedenen Blautönen blühen und somit das Wasser symbolisieren. Dass sie gepflanzt werden konnten, ist der Aktion Blauer Adler von der Allianz Umweltstiftung und dem Agenturinhaber Philipp Schulze aus Bad Muskau zu verdanken. Sie haben das Projekt mit 2250 Euro unterstützt.

Wenn die Pflanzen mit ihren Wurzeln nun ganze Arbeit leisten, dann kann das Piratenschiff wahrscheinlich am 20. September, der Weltkindertag, in See stechen.

 Während die Kinder noch Sonnenblumen um das Schiff pflanzen, schauen sich Philipp Schulze, Bürgermeister Andreas Bänder, Kita-Chef Björn Wünsche und Reinhard Hanko vom Bauamt (v.l.n.r.) den Stand der Arbeiten am Piratenschiff an.
Während die Kinder noch Sonnenblumen um das Schiff pflanzen, schauen sich Philipp Schulze, Bürgermeister Andreas Bänder, Kita-Chef Björn Wünsche und Reinhard Hanko vom Bauamt (v.l.n.r.) den Stand der Arbeiten am Piratenschiff an. FOTO: Regina Weiß