ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:35 Uhr

Dagobert und die Kommissare erscheinen

Hoyerswerda. Zwei Polizeiruf-110-Kommissare, Schneider und Schmücke (in Wirklichkeit die Schauspieler Jaecki Schwarz und Wolfgang Winkler) treffen den Mann, der sein damaliges Pseudonym wohl nie mehr los wird: Dagobert nannte er sich selbst und hielt bei seiner Kaufhaus-Erpresserei die Polizei in Atem. no

Wenn man ehrlich ist, fieberte man sogar insgeheim ein bisschen mit Arno Funke mit, denn seine Ideen waren schon genial. Nur klappten sie leider nicht so richtig, und ausgerechnet in der Greifstraße wurde er dann ergriffen. Wie er zu dieser Karriere kam, warum seine Sinne damals etwas umnebelt waren und wie er heute damit umgeht, erfahren die Gäste am Sonnabend, dem 4. September, in der Hoyerswerdaer KulturFabrik bei der Kabarett-Lesung „Steckenpferde“, die das eben geschilderte Trio traut vereint. Alle drei haben einiges zu erzählen – zum Schmunzeln und zum Nachdenken. Die Gäste werden aus ihren Büchern vorlesen, und Arno, der für den Eulenspiegel zeichnet, bringt einige seinerWerke mit. Kartenvorverkauf über www.kufa-hoyerswerda.de.