ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 21:47 Uhr

Hitze in der Lausitz
Da hilft nur: Wasser marsch!

 Die Kameraden der Feuerwehr Weißwasser helfen an den heißen Tagen den Mitarbeitern vom Wirtschaftshof der Stadtverwaltung Weißwasser. Blumrabatten und Grünanlagen werden mit Hilfe eines Tankfahrzeuges gegossen. Sebastian Voigt von der Feuerwehr wässert am Busbahnhof die Pflanzen.
Die Kameraden der Feuerwehr Weißwasser helfen an den heißen Tagen den Mitarbeitern vom Wirtschaftshof der Stadtverwaltung Weißwasser. Blumrabatten und Grünanlagen werden mit Hilfe eines Tankfahrzeuges gegossen. Sebastian Voigt von der Feuerwehr wässert am Busbahnhof die Pflanzen. FOTO: Joachim Rehle
Weißwasser. Temperaturen, die auf die 40 Grad Celsius zusteuern: Da helfen nur kühle Gedanken und viel Wasser. Bereits eine Beregnungsanlage hat genügt, um die Kinder bei den Temperaturen glücklich zu machen. Für die fünfjährigen Mädchen und Jungen aus der Kita Ulja in Weißwasser gab es einen riesigen Spaß, als bereits kurz nach dem Frühstück der Sprenger aufgestellt wurde.

Die Kameraden der Feuerwehr Weißwasser helfen an den heißen Tagen den Mitarbeitern vom Wirtschaftshof der Stadtverwaltung Weißwasser. Der Tanker rollt an, um Blumenrabatten und Grünanlagen zu gießen. Sebastian Voigt von der Feuerwehr wässert am Busbahnhof die Pflanzen.

Laut Deutschem Wetterdienst hat Bad Muskau übrigens den bisherigen Juni-Rekord für Sachsen übertroffen – und das mit 38,6 Grad Celsius am Nachmittag.

 Bereits eine Beregnungsanlage genügt um Kinder bei den Temperaturen glücklich zu machen.Für diefünfjährigen Mädchen und Jungen aus der Kita "Ulja" gab es einen riesigen Spaß als so ein Sprenger aufgestellt wurde.Foto:Joachim Rehle
Bereits eine Beregnungsanlage genügt um Kinder bei den Temperaturen glücklich zu machen.Für diefünfjährigen Mädchen und Jungen aus der Kita "Ulja" gab es einen riesigen Spaß als so ein Sprenger aufgestellt wurde.Foto:Joachim Rehle FOTO: Joachim Rehle

⇥Fotos: Joachim Rehle