(ckx) Die Zahl der Crystal-Konsumenten im Freistaat ist seit 2010 rasant gestiegen, meldet der Freistaat. Waren 2010 noch 1500 Crystal-Konsumenten in den Suchtberatungsstellen in Sachsen vorstellig geworden, sind es inzwischen etwa 4500 pro Jahr. Experten gehen davon aus, dass dies nicht die tatsächliche Zahl der Süchtigen ausmache, weil diese sich erst dann melden, wenn „das Kind schon in den Brunnen gefallen ist“. Vor allem seit der Jahrtausendwende geht es auch in Weißwasser neben Alkohol- verstärkt um Drogenmissbrauch, seit 2010 massiv um die synthetische Droge Crystal. Darüber informierte die Suchtberatungsstelle der Diakonie bereits im vergangenen Jahr. Der Höhepunkt sei hier 2015/2016 erreicht worden, und seither gehe es auf hohem Niveau weiter. Für 2017 stehen 69 Drogen-Klienten (50 männlich) zu Buche, 50 waren davon Neuzugänge. Fast die Hälfte davon Crystal-Süchtige.

Der Freistaat Sachsen, darüber informiert SPD-Landtagsabgeordnete Simone Lang, hat inzwischen ein Zehn-Punkte-Programm gegen Crystal-Konsum aufgelegt.

Informationen rund um das Thema Crystal-Meth gibt es im Internet unter:

www.crystal.sachsen.de

www.suchthilfe-sachsen.de

www.polizeifürdich.de