Weil am Mittwoch der Stadtrat in Weißwasser abgesagt ist, wendet sich Weißwassers Oberbürgermeister Torsten Pötzsch (Klartext) stattdessen an die Einwohner in einer Ansprache. Darin appelliert der Oberbürgermeister an die Vernunft der Einwohner: „Ich habe kein Verständnis für lockere Treffs, für Gruppenbildung und gemeinsame Freizeitaktivitäten. Wer das tut, spielt mit dem Leben der eigenen Angehörigen.

Rathaus schließt ab Montag für den Besucherverkehr

Um die Verwaltungsarbeit aufrecht zu erhalten, wird ab Montag das Rathaus für den Besucherverkehr geschlossen und auf Terminvergabe bis 18 Uhr umgestellt werden. Die Feuerwehr Weißwasser arbeite in einem speziellen Schichtsystem, um immer einsatzfähig zu sein, so Pötzsch.

Im Rathaus arbeite man intensiv daran, „dass unsere Stadt weiter funktioniert.“ Das betreffe alle Bereiche, denn Rechnungen müssten bezahlt und die Notbetreuung der Kinder sichergestellt werden. Trotz der Corona-Krise wird ab Montag die Sanierung der Jahnstraße in Angriff genommen, so Torsten Pötzsch.

Er weiß: „Viele Menschen in Weißwasser haben existenzielle Ängste. Einige sind auf Kurzarbeit, andere entlassen worden. Wer nicht sparen konnte, ist innerhalb kürzester Zeit am Rande des finanziellen Ruins – und hat Probleme, Güter des alltäglichen Bedarfs oder die Miete zu bezahlen. Ich kann Ihnen versichern, dass diese Probleme den Entscheidungsträgern bekannt sind, dass sie, liebe Weißwasseraner, nicht alleine gelassen werden.