Im Landkreis Görlitz haben sich am Wochenende insgesamt 13 Personen neu mit dem Corona-Virus infiziert. Wie das Gesundheitsamt des Landkreises mitteilt, sind inzwischen 28 Menschen im Kreis infiziert. Insgesamt gibt es derzeit 121 begründete Verdachtsfälle. Inzwischen sind aber auch vier Personen wieder geheilt.

In Weißwasser haben sich nach Kreisangaben zwei weitere Personen infiziert. Damit steigt die Anzahl auf drei Menschen. In Krauschwitz haben sich seit vergangenen Freitag insgesamt vier Menschen angesteckt. Auch in der Stadt Niesky und in der Gemeinde Kreba-Neudorf ist jeweils ein erster Corona-Fall gemeldet worden.

Freistaat Sachsen greift zu verschärften Maßnahmen

Schon am Freitag hatte der Freistaat die Regelungen verschärft, die eine Ausbreitung des Virus eindämmen sollen. Zu den Geschäften und Einrichtungen, die ab Montag geschlossen werden müssen, gehören nun auch Badeanstalten, Friseure, Bau- und Gartenbaumärkte. Entsprechend groß ist am Samstagvormittag der Anlauf in Baumärkten in und um Weißwasser gewesen. In Krauschwitz etwa sind bei einem Baustoffhandel Abstandsregelungen für die in der Schlange stehende Kunden eingeführt worden. In Weißwasser an der RHG an der Hermannsdorfer Straße ist zwischenzeitlich der gesamt Parkplatz belegt gewesen.

In den Geschäften, die öffnen dürfen, müssen die Auflagen zur Hygiene eingehalten werden, fordert die Landesregierung. Dazu gehören etwa ausreichende Waschgelegenheiten und Desinfektionsmittel für das Personal, die regelmäßige Desinfektion von Einkaufswagen, Kassenbändern in kurzen Abständen, das Verbot von Selbstbedienung bei offenen Backwaren, Steuerung des Zutritts zur Vermeidung von Warteschlangen.

Dienstleister und Handwerker dürfen ihrer Tätigkeit nur dann nachgehen, wenn diese ohne Publikumsverkehr stattfindet. Alle Gaststätten sind zu schließen. Ausgenommen sind Personalrestaurants und Kantinen in der Zeit zwischen 6 und 18 Uhr, wenn sie die Hygieneauflagen erfüllen. Gaststätten ist zwischen 6 und 20 Uhr ein Außer-Haus-Verkauf erlaubt oder ein Liefer- und Abholservice ohne zeitliche Beschränkung.

So berichtet LR Online über die Coronakrise

Liveticker auf LR online über das Coronavirus und die Lausitz

Alles Infos zu den Schul- und Kitaschließungen gibt es hier.

Hintergründe zum Coronavirus in der Lausitz finden Sie in diesem Dossier.

#lausitzhältzusammen – die Plattform bei LR Online für alle privaten Hilfsangebote und Ankündigungen der lokalen Unternehmen.

Bleiben Sie informiert mit dem kostenlosen Newsletter der LR-Chefredaktion.