Nachdem der Freistaat Sachsen seine Corona-Notfallverordnung bis zum 9. Januar des kommenden Jahres verlängert hat, hat nun auch der Kreis Görlitz nachgezogen. Das seit 22. November geltende Alkoholverbot auf öffentlichen Plätzen ist ebenfalls bis zum 9. Januar verlängert worden.
Laut Landratsamt gilt demnach der Verbot zum Konsum von Alkohol auf öffentlichen Orten und Plätzen, an allen Bushaltestellen, Bahnhöfen, Marktplätzen und Tankstellen sowie vor dem Eingangsbereich von Groß- und Einzelhandelsgeschäften – einschließlich den dazugehörigen Parkplätzen. Zudem darf auch nicht an Naherholungsbereichen um natürliche Seen, Tagebaurestseen und Teiche kreisweit Alkohol etwa in Weißwasser, Bad Muskau oder Gablenz konsumiert werden.

Görlitz/Weißwasser

Die Einschätzung des Görlitzer Landrates Bernd Lange (CDU), dass sich die Zahl der Neuinfektionen mit dem Corona-Virus auf hohem Niveau einpegeln würden, scheint sich unterdessen zu bestätigen. Über das Wochenende sind nach Angaben des Gesundheitsamtes 507 neue positive Fälle hinzugekommen, am Montag sind es weitere 14 gewesen.

1302 Todesfälle im Landkreis Görlitz nach einer Corona-Infektion

Seit dem Wochenende sind die Zahl der Todesfälle nach einer Corona-Ansteckung im Kreis Görlitz auf über 1300 gestiegen. Sachsenweit sind es 11.685. Bei den vier weiteren Todesfällen im Kreis – sie stammen aus Weißwasser, Weißkeißel, Trebendorf und Vierkirchen – handelt sich um zwei Frauen und zwei Männer im Alter von 62 bis 90 Jahren.
In den sechs erfassten Krankenhäusern im Kreis befinden sich derzeit 29 Covid-19 Patienten in intensivmedizinischer Behandlung. Davon werden 13 invasiv beatmet. Die Altersspanne der Personen liegt zwischen 21 und 90 Jahren. Der Anteil der Corona-Patienten an den insgesamt 64 verfügbaren Intensivbetten beträgt 45 Prozent. Die Belegungsrate aller Intensivbetten beträgt aktuell 89 Prozent. Insgesamt liegen 197 Personen wegen einer Ansteckung in den Krankenhäusern. 90 Patienten der Normalstation und 19 Patienten der Intensivstation sind ungeimpft.
Aktuelle Informationen zur Corona-Lage finden Sie in unserem Liveticker.