Die Kreisverwaltung Görlitz meldet am Dienstag 91 neue Infektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 im Vergleich zum Vortrag. Bei den positiv getesteten Personen handelt es sich um 85 Erwachsene und sechs Kinder.
Damit sind derzeit 1318 Personen infiziert. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt 238,99 je 100.000 Einwohner. Einen solchen Wert hatte der Landkreis letztmalig Anfang November 2020 aufweisen können. Danach zeigte die Kurve immer weiter nach oben.
Auch die Zahl der Corona-Patienten in den Krankenhäusern sinkt. 182 Menschen werden derzeit stationär in den Kliniken des Landkreises Görlitz behandelt. Allerdings verändert sich die Zahl der Patienten auf der ITS kaum. 25 Frauen und Männer brauchen eine intensivmedizinische Betreuung.

670 Todesfälle im Kreis Görlitz

Seit Beginn der Pandemie im März 2020 haben sich im Landkreis Görlitz nachweislich 13.240 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. 11.252 Personen sind wieder genesen.
Darüber hinaus wurden dem Gesundheitsamt des Landkreis Görlitz drei neue Todesfälle für den Zeitraum vom 10. bis 15. Januar gemeldet. Bei den Verstorbenen handelt es sich um zwei Frauen (80 und 88 Jahre alt) und einen 78-jährigen Mann. Damit erhöht sich die Zahl der Todesfälle auf insgesamt 670.
Seit Montag greift die Testpflicht für Berufspendler aus Polen und Tschechien. Die Testzentren verbuchen nun einen regen Zulauf, unter anderem das Modl Medical-Testcenter in Görlitz. Modl Medical will am Mittwoch ein weiteres Testzentrum in Zittau eröffnen.
Mit Covimedical war ein weiteres Testzentrum am Freitag in Kodersdorf an den Start gegangen. Zudem können sich Berufspendler aus Polen und Tschechien auch in Apotheken sowie bei einzelnen Ärzten testen lassen. Einige von ihnen, die in Görlitz tätig sind, erlebten am Wochenende einen Ansturm.
Viele Unternehmen aus der Grenzregion haben sich darüber hinaus für eigene Lösungen entschieden und Personal zum Testen geschult oder externe Testanbieter gebucht.
Die RUNDSCHAU informiert Sie online via Ticker hier über die aktuelle Corona-Lage im Brandenburg, Sachsen und der Lausitz.
Bleiben Sie informiert mit dem kostenlosen Newsletter der LR-Chefredaktion.
Hintergründe zum Coronavirus in der Lausitz finden Sie in diesem Dossier.