Im Landkreis Görlitz hat es schon einige „Corona-Gespräche“ mit Michael Kretschmer gegen. Nun ist der Norden des Kreises an der Reihe, wie das CDU-Wahlkreisbüro in Görlitz mitteilt.
Am 15. April wird die Gesprächsrunde ab 18 Uhr in einer Videokonferenz über Webex stattfinden. Interessierte können sich per E-Mail anmelden: direkt@michaelkretschmer.de. Die Video-Einwahldaten werden vor der Veranstaltung zugeschickt. Der Zugang zur Veranstaltung ist am Tag selber ab 18 Uhr möglich, die Veranstaltung beginnt offiziell um 18.15 Uhr.
Corona sei für alle seit mehr als einem Jahr die wahrscheinlich größte Herausforderung. Umso wichtiger sei es, gerade jetzt, in einer so kritischen Phase der Pandemie im Gespräch zu bleiben, heißt es in der Einladung. Ein offener und sachlicher Austausch mit Fragen und Antworten zur Lage sei deshalb wichtig.

Landkreis Görlitz vermeldet 134 neue Corona-Infektionen

Und wie stellt sich die Lage im Landkreis dar? Es gibt 134 neue Infektionen (Stand 13. April) mit dem Coronavirus. Auch die Zahl der Mutationen ist gestiegen und beläuft sich auf bislang 501 Fälle. 138 davon sind aktuell noch aktiv und stehen unter Quarantäne. Derzeit befinden sich 762 Personen mit positivem PCR-Test in häuslicher Quarantäne
Die durch den Kreis ermittelte 7-Tage-Inzidenz beträgt 243,74. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts vom Dienstag betrug die Sieben-Tage-Inzidenz in Sachsen 212 (Montag: 203,6).
Derzeit befinden sich 111 Menschen in medizinischer Behandlung in Kliniken des Kreises, 24 davon benötigen eine intensivmedizinische Betreuung. Die derzeit auf der ITS behandelten Patienten stammen aus folgenden Altersgruppen: zwei im Alter von 31 bis 40 Jahren, vier zwischen 51 bis 60 Jahren, zehn im Alter von 61 bis 70, sieben im Alter von 71 bis 80 und eine Person im Alter von 81 bis 90.

Im Landkreis Görlitz sind 1026 Tote im Zusammenhang mit Corona zu beklagen

Für den Zeitraum vom 3. Januar bis 8. April wurden sechs weitere Todesfälle in Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gemeldet. Es handelt sich dabei um zwei Frauen und vier Männer im Alter von 56 und 92 Jahren. Damit erhöht sich die Gesamtzahl der mit oder an Corona Verstorbenen im Kreis auf 1026.