Über das Wochenende meldet die Kreisverwaltung in Görlitz 70 Neuninfektionen mit dem Coronavirus. Zudem wurde am Samstag, 6. Februar, ein weiterer Fall der britischen Variante Sars-CoV-2 gemeldet.
Dieser steht in Verbindung mit den bereits bekannten Fällen. Damit ist bei nunmehr sieben Personen im Landkreis die Virus-Mutation nachgewiesen. Die ersten beiden Fälle waren am 30. Januar in Bad Muskau, dann in Neißeaue und Herrnhut festgestellt wo...