Mit Stand 10. Februar sind im Landkreis Görlitz 54 Infektionen mit dem Coronavirus festgestellt worden. Bei den positiv getesteten Personen handelt es sich um 52 Erwachsene und zwei Kinder. Derzeit sind 376 Personen infiziert. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt für den Kreis Görlitz 96,94 je 100.000 Einwohner. Sachsenweit liegt die Zahl bei 75,8.
117 Menschen werden derzeit stationär in den Kliniken des Landkreises Görlitz behandelt, 15 davon benötigen eine intensivmedizinische Betreuung.
Auch am Mittwoch meldet die Kreisverwaltung weitere Sterbefälle. Bei den 19 Todesfälle zu verzeichnen. Es handelt sich dabei um zehn Frauen und neun Männer im Alter von 60 bis 95 Jahren. Die Zahl der im Landkreis Görlitz im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion Verstorbenen erhöht sich auf 861. In Weißwasser liegt die Zahl seit Mittwoch bei 58 Sterbefällen.

Weißwasser

Schnelltests für Berufsschüler

Mit Start des Präsenzunterrichts an Beruflichen Schulzentren konnten sich diese Schüler Schnelltests im Landkreis Görlitz unterziehen. Von insgesamt 3250 Schülerinnen und Schülern haben am Montag, 8. Februar 2021, 684 das Angebot für einen freiwilligen Schnelltest genutzt. Das ist eine Beteiligung von 21 Prozent. Es wurden dabei keine Schüler positiv getestet, teilt die Kreisverwaltung mit.
Nach wie vor sind im Landkreis sechs Pflegeeinrichtungen von Corona-Fällen betroffen und unter Quarantäne gestellt worden. Dazu zählen drei Einrichtungen der Behindertenhilfe in Oppach, Herrnhut und Zittau sowie drei Einrichtungen der Altenhilfe in Oderwitz, Görlitz und Ebersbach-Neugersdorf.