Eine Zahl, die sonst an drei Tagen (Wochenende plus Montag) nicht erreicht worden ist, muss die Kreisverwaltung Görlitz für einen Tag melden: Am 2. Februar gibt es 718 neue Infektionen mit dem Coronavirus. Es handelt sich um 492 Erwachsene und 226 Kinder. Die durch den Landkreis ermittelte 7-Tage-Inzidenz beträgt 912,8 je 100.000 Einwohner (RKI bei 604,7). 2288 Personen sind mit positivem PCR-Test in häuslicher Quarantäne.
Die Zahl der in den Krankenhäusern behandelten Corona-Erkrankten wird weiterhin mit 29 Personen angegeben. Damit gibt es keine Veränderung zum Vortag.
Im Landkreis Görlitz sind Stand Mittwoch 97 Schulen und 55 Kindertages- und Horteinrichtungen von Coronavirus-Infektionen betroffen. Das betrifft Einrichtungen in fast allen Städten und Gemeinden des Landkreises. In den betroffenen Schulen sind 472 positive Fälle, in den Kitas und Horten 94.
In Zusammenhang mit dem Infektionsgeschehen in den Gemeinschaftseinrichtungen befinden sich derzeit 263 enge Kontaktpersonen in Quarantäne, meldet die Kreisverwaltung. Aktuell sind neun Schulen im Landkreis teilweise geschlossen.