Von einer Entspannung des Infektionsgeschehens, wie es etwa Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer oder Landrat Bernd Lange (beide CDU) gehofft hatten, kann im Kreis Görlitz keine Rede sein. Mittlerweile, das betont Gesundheitsministerin Petra Köpping (SPD) vor Pressevertretern am Dienstag in Dresden, liegen in ganz Sachsen nur noch die Städte Dresden und Leipzig unter einem Sieben-Tage-Inzidenzwert von unter 100.
Der Kreis Görlitz hat diesen schon seit einigen Tagen gerissen. Aktuell meldet das Robert-Koch-Institut (RKI) zwar „nur“ 140,5 – das bedeutet 25 weniger als noch am Montag, allerdings ermittelt der Kreis einen Wert von 174,5. Und das liegt vor allem an den 89 Neuinfektionen (77 Erwachsen, 12 Kinder), die am Dienstag dem Gesundheitsamt bekannt geworden sind. Allein acht davon sind der Stadt Weißwasser zuzurechnen. Hier sind aktuell 44 positive Fälle bekannt, 153 Personen sind in der Stadt in Quarantäne.

Ausbreitung der Mutation im Kreis Görlitz

In Sachen britischer Mutation des Corona-Virus hat das Gesundheitsamt des Kreises ebenfalls keine guten Nachrichten: 13 Virus-Mutationen sind am Dienstag gemeldet worden. Im Kreis Görlitz sind bislang 192 Fälle der britischen Virusmutation nachgewiesen worden, 101 davon sind aktuell noch aktiv und stehen unter Quarantäne.
78 Menschen werden aktuell stationär in den Kliniken des Landkreises behandelt, 13 davon liegen auf einer Intensivstation. Zudem sind dem Gesundheitsamt neun weitere Todesfälle in der Zeit vom 2. bis 16. März bekannt geworden, die in einem Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion stehen. Es handelt sich dabei um Männer im Alter von 66 bis 101 Jahren. Damit erhöht sich die Gesamtzahl Verstorbenen nach einer Ansteckung mit dem Covid-19-Virus auf 995.

Sachsen mit zweithöchster Inzidenz in Deutschland

Die Sieben-Tage-Inzidenz bleibt unter dessen im gesamten Freistaat auf einem hohen Niveau. Das RKI meldet am Dienstag für Sachsen 156,1 Neuansteckungen je 100.000 Einwohner innerhalb von einer Woche. Laut Petra Köpping werden 1173 Menschen in Kliniken betreut.