ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:10 Uhr

Cindy Nökel ist Vizeeuropameisterin

Groß Bademeusel.. Die 18-jährige Cindy Nökel von der SG Bademeusel schaffte dieses Jahr zum zweiten Mal den Sprung in die Faustball-Jugendnationalmannschaft. (sih)

Nachdem sie 2003 als Europameisterin und beste Angreiferin des Championats aus dem italienischen Bozen nach Hause kam, ging die Reise diesmal an den Zürichsee nach Jona (Schweiz).
Die deutsche Mannschaft konnte am ersten Tag alle Vorrundenspiele gegen Italien, Österreich und die Gastgeberinnen aus der Schweiz gewinnen, was auch für gute Stimmung bei den 17 mitgereisten Fans aus Bademeusel sorgte. Durch diese souveräne Leistung qualifizierten sich die Mädchen direkt für das Finale, in dem sie gegen die Schweizerinnen antreten mussten. Den klaren Sieg aus der Vorrunde konnte Deutschland aber nicht wiederholen. Die Gastgeber spielten vor ihrem Publikum hoch motiviert. Sie dominierten fast das gesamte Spiel, so dass der Jugendeuropameistertitel der weiblichen Jugend am Ende verdient an die Schweiz ging.
Ergebnisse:
Deutschland - Italien 2:0 (20:6/20:6); - Schweiz 2:0 (20:8/20:14); - Österreich 2:0 (20:13/20:11).
Finale: Deutschland - Schweiz 0:2 (18:20/11:20).
Cindy Nökel wurde in jedem Spiel eingesetzt und kann mit der gezeigten Leistung durchaus zufrieden sein.
Auch bei der männlichen Jugend kam es zum Finale Deutschland gegen die Schweiz, wobei sich wiederum die Eidgenossen durchsetzen konnten.
Nach der Europameisterschaft stand für alle Mannschaften noch ein Trainingslager auf dem Programm, was auch für Cindy zu einem tollen Erlebnis wurde Nökel. Bei der Heimkehr wurde sie mit einer kleinen Party in Bademeusel empfangen, wo sie alles Erlebte mehrmals berichten musste und schöne Geschenke entgegen nahm.
Zum Ausruhen bleibt für die Hauptangreiferin der Bademeuseler Frauenmannschaft jedoch keine Zeit, denn schon am Wochenende fährt Cindy mit ihrer Mannschaft zu den Aufstiegsspielen zur 1. Bundesliga nach Berlin.