Zum Beispiel besuchte das Halbendorfer Christkind am vergangenen Freitag die Gemeinde Boxberg.
Auf Initiative der Vorsitzenden der Domowina-Ortsgruppe in Halbendorf, Hanka Krautz, stellten die Mädchen Peggy Menzel, Christin Rißmann und Andrea Urbank diesen Brauch in der Kindertagesstätte, der Grundschule und auch in den Amtsstuben von Bürgermeister Roland Trunsch vor. Das fachgerechte und aufwendige Ankleiden der drei Mädchen hatten Erika Scholte und Marie Zeisig übernommen.
Inge Noack aus Nochten, Vorsitzende des Regionalverbandes der Domowina, erläuterte allen aus erster Hand diesen Brauch.
Die Kinderherzen schlugen höher, alle waren vom Christkind sichtlich gerührt und so manches Auge glänzte im wahrsten Sinne feierlich.
In Kringelsdorf besuchte das Halbendorfer Christkind auch die 98-jährige Anna Marschner.