ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:04 Uhr

Nominiert
Landtagswahl: Kretschmer und Havenstein treten an

Görlitz. Am 1. September 2019 wird in Sachsen ein einer neuer Landtag gewählt. Die CDU hat ihre Kandidaten nominiert.

(pm/rw) Der CDU-Kreisverband Görlitz hat am 17. November  bei einer öffentlichen Wahlkreismitgliederversammlung die Landtagskandidaten für die Wahlkreise 57, 58, 59 und 60 nominiert.

Im Wahlkreis 57 (Altkreis Weißwasser bis Niesky) tritt mit dem Daubitzer Tilmann Havenstein der Büroleiter von Landtagsabgeordnetem Lothar Bienst an. Bienst hatte im Sommer erklärt, nicht mehr kandidieren zu wollen.

Im Wahlkreis 58 (Görlitz und Umgebung) schickt die CDU Ministerpräsident Michael Kretschmer ins Rennen. Er hat bis dato kein Landtagsmandat. Bei der Bundestagswahl 2017 hatte der Görlitzer seinen Wahlkreis mit 31,4 Prozent an den AfD-Mann Tino Chrupalla (32,4 Prozent) verloren.

Im Wahlkreis 59 ist mit Matthias Reuter der Sozialplaner im Landratsamt für die Wahl am 1. September 2019 nominiert worden.

Und im Wahlkreis 60 will es Amtsinhaber Stephan Meyer noch einmal wissen.

„Ich kandidiere aus Überzeugung für meine Heimat zur Landtagswahl 2019. Gemeinsam mit den Menschen hier möchte ich an einer guten Zukunft für die Region und den Freistaat Sachsen arbeiten“, so Michael Kretschmer in seiner Nominierungsrede.

Der CDU-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordneter Octavian Ursu machte deutlich: „Wir haben vier starke Kandidaten, die wir mit allen Kräften unterstützen werden. Unser Ziel ist es, alle vier Direktmandate im Landkreis zu gewinnen.“

(pm/rw)