Der Busbetreiber Moveas reagiert auf die nicht nur in Halbendorf geübte Kritik am neuen Fahrplan. Vor allem Schüler haben seit Jahresbeginn erschwerte Bedingungen, von und zur Schule zu kommen. Nach interner Prüfung habe sich Moveas entschieden, ab Montag, 23. Januar, „die Haltestelle Edelstraße auf allen Fahrten der Schülerlinie S80 in beide Richtungen wieder in den Fahrplan aufzunehmen“, so Geschäftsführer Knut Gräbedünkel. Es werde dann auf der gesamten Schülerlinie S80 nicht mehr die Haltestelle Halbendorf Mitte, sondern die Haltestelle Edelstraße angefahren.
Des Weiteren wird die Fahrt 213 der Linie S80, 6:48 Uhr ab Bad Muskau am Kirchplatz fünf Minuten früher begonnen. Die Mehrzeit wird auf der gesamten Fahrtstrecke bis Schleife Schulzentrum übernommen.
„Damit wird die Verspätungslage auf dieser Fahrt früh im Schülerverkehr weitgehend aufgelöst“, so Gräbedünkel. Die Fahrt 913 auf der Linie 79 endet dann ebenfalls in Halbendorf an der Edelstraße. Die Folgefahrt 214 der Linie 78 um 7:09 startet ebenfalls an der Edelstraße. Dafür entfällt auf dieser Fahrt die Haltestelle Halbendorf Mitte.
Das Unternehmen hofft, mit den Änderungen treffen auf Zustimmung der Bürgerinitiative, die sich in Halbendorf gegründet hatte. Sie hatte auch nach Einführung des neuen Fahrplanes zum Jahreswechsel nicht nachgelassen, eine Änderung zu erreichen. Die Moveas kündigt zudem an, Fahrplanänderungen auch für die Erreichbarkeit des Gymnasiums in Weißwasser auf den Weg zu bringen. Die sollen jedoch erst zum 30. Januar kommen.