| 18:42 Uhr

Bundespolizei stellt in Ostsachsen über 5000 Straftaten fest

Ludwigsdorf. Die Bediensteten der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf haben 2016 5262 Straftaten festgestellt. Das hat Polizeioberrat Stephan Fischer am Dienstag bei einem Pressegespräch bekannt gegeben. Die meisten bezogen sich auf Verfehlungen zum Aufenthaltsgesetzt. rw

Von 242 Eigentumsdelikten, die ermittelt wurden, passierten fast ein Fünftel zum Nachteil der Deutschen Bahn. Dahinter verbergen sich Diebstähle auf der Neubaustrecke der Niederschlesischen Magistrale. Die Bundespolizeiinspektion ist für den 65 Kilometer langen Grenzabschnitt zwischen Köbeln und Hagenwerder zuständig.