Er würdigte die unzähligen Vorbereitungsstunden, die die Gruppe um Ortvorsteher Tristan Mühl und Ortswehrleiter Rainer Himpel geleistet und so „wahrhaftig Großes auf die Beine gestellt hat.“ Die zahlreichen Mitstreiter beim Festumzug und das Aufgebot der Feuerwehren zeigten eine klare Bekenntnis für ein Miteinander in Pechern, so Mönch weiter. Ein Dankeschön geht ebenfalls an Norbert Lehmann für die Ausstellung der Ortschronik und Gerd Hallaschk für die Bilderpräsentation. „Ich hoffe, dass wir vom geschlossenen Auftreten der Pechernschen Bürger lange zehren können. Danke Pechern!“ , so Mönch abschließend.