ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:46 Uhr

Bürgermeister erläutert am Dienstag die "Görlitzer Art"

Görlitz. "Görlitzer ART" ist der Titel einer Kunstausstellung, die ab dem 1. April kommenden Jahres im öffentlichen Raum der Neißestadt zu sehen ist. red/br

Ein Jahr lang wird sie als Satellitenprojekt der Kulturhauptstadt Wroc{lstrok}aw 2016 in Görlitz präsentiert.

Hintergründe und Ziele des Vorhabens erläutert Bürgermeister Michael Wieler am Dienstag, 24. November, ab 18 Uhr während einer Informationsveranstaltung. Diese organisiert die Görlitzer Kulturservicegesellschaft mbH im Auftrag der Stadt Görlitz. Interessierte sind in den Saal von KommWohnen, Konsulstraße 65, eingeladen, teilt Anett Böttger von der Görlitzer Stadtverwaltung mit.

"Görlitzer ART" ist ein Projekt der Städte Görlitz und Wroc{lstrok}aw. Sowohl Künstler aus dem Raum Wroc{lstrok}aw, die 2014/15 an einem Wettbewerb zu "Görlitzer ART" erfolgreich teilnahmen, als auch Studierende der Kunstakademie Wroc{lstrok}aw, die ihre Ideen bis Ende 2015 in Entwürfe umsetzen, sind an der Ausstellung beteiligt. Gefördert wird das Projekt durch die beiden Städte, die Stiftung der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien, die Stadtwerke Görlitz, die KommWohnen GmbH, den Freistaat sowie aus Mitteln der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien. Am 24. November werden die bereits feststehenden Entwürfe präsentiert. Auch auf die Möglichkeiten der aktiven Bürgerbeteiligung an der Gestaltung der Schau soll eingegangen werden. Vom 1. bis 9. April 2017 werden Kunstwerke an verschiedenen Plätzen in Görlitz gezeigt.

www.goerlitzer-art.eu