ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:47 Uhr

Bürgermeister bittet Landkreis um Verkehrsmessungen in Krauschwitz

Krauschwitz. Bürgermeister Rüdiger Mönch (Freie Wähler) nimmt an, dass der Diskussionsbedarf hoch ist unter der Bevölkerung, wenn das Thema "Umgehungsstraße" wieder aktuell wird. Denn im Referentenentwurf des neuen Bundesverkehrswegeplanes ist dieses Projekt aufgeführt. Gabriela Nitsche

"Doch erst einmal muss der Plan auch beschlossen werden", so Mönch. Bleibt die Umgehungsstraße für die Geschwister-Scholl-Straße in dem Papier, würden noch viele Jahre ins Land gehen, die Sache umzusetzen.

So lange wollen die Anrainer dieser Straße, die arg unter dem ständigen Lkw-Verkehr leiden, nicht warten. Mönch habe die Kritik aufgegriffen und sich an Dezernent Werner Genau im Landratsamt des Landkreises Görlitz gewandt. "Ich habe um Verkehrsmessungen gebeten", so Mönch. Denn irgendetwas müsse unternommen werden gegen den ständigen Lärm, fordern die Krauschwitzer. Die Trucks würden von Jahr zu Jahr nicht nur länger, sondern auch breiter werden. Zwei von der Sorte würden kaum noch nebeneinander Platz haben, schilderten Gemeinderäte die Situation. Ein Maut einzuführen, lautete ein Vorschlag.