| 17:02 Uhr

Polizei
Brummi überholt auf der Autobahn im Schneckentempo

Görlitz. 80 Euro und ein Punkt in Flensburg – das sind die Folgen eines „Elefantenrennens“ auf der A 4.

Eine Streife der Autobahnpolizei hat am Montagnachmittag auf der BAB 4 ein „Elefantenrennen“ beobachtet.

„Ein Sattelzug überholte zwischen den Anschlussstellen Nieder Seifersdorf und Weißenberg quasi in Zeitlupe einen anderen“, so Polizeisprecher Thomas Knaup. „Das Gespann benötigte mehr als eine Minute Zeit und einen Kilometer Strecke, um an dem nur etwas langsameren Lkw vorbeizukommen.“

Die Verkehrspolizisten lotsten den 29-jährigen Fernfahrer anschließend auf den nächsten Parkplatz und erklärten ihm den ordnungswidrigen Verstoß. Er hätte nämlich nur überholen dürfen, wenn sein Laster mit wesentlich höherer Geschwindigkeit gefahren wäre. „Nach herrschender Meinung spricht man dabei von einem Plus von mindestens 20 km/h“, so Knaup. Die Bußgeldstelle der Landesdirektion wird sich mit dem Fall befassen.

(dh)