ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:18 Uhr

Breitband
Breitbandausbau schreitet voran

Weißwasser. Um den Breitbandausbau in Weißwasser soll es bei der nächsten Sitzung des Stadtrates gehen. Von Christian Köhler

Während Bundestagsmitglied Thomas Jurk (SPD) berichtet, dass die Lausitz eine von fünf Modellregionen in Deutschland für den 5G-Ausbau werden soll, wird in Weißwasser durch die Deutsche Telekom weiter am Breitbandausbau gearbeitet. Wie Weißwassers Oberbürgermeister Torsten Pötzsch (Klartext) jüngst berichtete, hat die Stadt mehrere Bauanträge bewilligt. „Überall wird an den Verteilerkästen gearbeitet“, so Pötzsch. Mittels Vectoring soll eine Bandbreite von bis zu 100 Megabit pro Sekunde möglich sein. Eigentlich hatte die Telekom angekündigt, mit dem Ausbau bis Ende Oktober in Weißwasser fertig zu sein. Offenbar hatte man diesen Termin nicht halten können. Nähere Informationen zum Ausbau durch die Telekom soll es zur Stadtratssitzung am 28. November geben.

Unterdessen, so Thomas Jurk, hat der Haushaltsausschuss des Bundestages für die Umsetzung der „5x5G-Strategie“ bis 2021 am Donnerstag 85,5 Millionen Euro bereitgestellt. Nötig für den Ausbau des 5G-Netzes sind bis 2021 allerdings 300 Millionen Euro, so Jurk. Ein entsprechender Haushaltsvermerk sei eingearbeitet worden, hieß es. Der Landkreis Görlitz wiederum will die Vergabe für seinen Internetausbau zur nächsten Kreistagssitzung durchführen.