ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:39 Uhr

Brandmeldeanlage im Krankenhaus Weißwasser ausgelöst - Technischer Defekt

Am Silvesterabend wurde die Feuerwehr durch das Auslösen der Brandmeldeanlage im Weißwasseraner Kreiskrankenhaus alarmiert. Dort hatte laut Leitstelle Wasserdampf zu einer Alarmierung geführt. Zu Personen- oder Sachschäden kam es nicht.
Am Silvesterabend wurde die Feuerwehr durch das Auslösen der Brandmeldeanlage im Weißwasseraner Kreiskrankenhaus alarmiert. Dort hatte laut Leitstelle Wasserdampf zu einer Alarmierung geführt. Zu Personen- oder Sachschäden kam es nicht. FOTO: Köhler
Weißwasser. Gegen 22:30 Uhr am Silvesterabend löste ein Alarm der Brandmeldeanlage im Weißwasseraner Kreiskrankenhaus einen Feuerwehreinsatz aus. Wie Dienstschichtführer Robin Starke von der Leitstelle mitteilt, war der Alarm durch Wasserdampf ausgelöst worden. "Ein technischer Defekt löste den Alarm aus." Insgesamt rückte die Feuerwehr 19 Mal im Landkreis Görlitz zu kleineren Bränden aus.

In Weißwasser musste die Feuerwehr laut Leitstelle insgesamt zwei Mal ausrücken. Neben dem Alarm im Krankenhaus löschte sie auf der Lutherstraße in Weißwasser einen brennenden Mülleimer.

Deutlich mehr im Einsatz waren dagegen die Rettungsdienste im gesamten Altkreis Weißwasser. Unzählige Schlägereien, starker Alkoholgenuss und Verletzungen durch Pyrotechnik beschäftigten die Sanitäter, hieß es vonseiten der Leitstelle.

"Insgesamt war der Jahreswechsel weitestgehend friedlich und, was die Einsätze angeht, im Durchschnitt", erklärt Robin Starke von der Leitstelle in Hoyerswerda.