ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:31 Uhr

Boxer bereiten sich auf die Gala in Weißwasser vor

Ein erstes Sparring in Vorbereitung auf die FightNight am 7. Mai in der Eissporthalle Weißwasser absolvierten die Pelk-Schützlinge in dieser Woche. Hier kämpft Matthias Pelk (rechts) gegen Rocco Costas, der von Eurosport-Moderator Werner Kastor betreut wird. Foto: Mader/amr1
Ein erstes Sparring in Vorbereitung auf die FightNight am 7. Mai in der Eissporthalle Weißwasser absolvierten die Pelk-Schützlinge in dieser Woche. Hier kämpft Matthias Pelk (rechts) gegen Rocco Costas, der von Eurosport-Moderator Werner Kastor betreut wird. Foto: Mader/amr1 FOTO: Mader/amr1
Weißwasser. Sein Wort hat Gewicht in der Box-Szene: Werner Kastor, Eurosport-Moderator seit 1993. Für viele Boxsportfans DIE Reporter-Ikone. Am Montag ist er in Weißwasser gewesen. Der Anlass: Das erste Sparring des Trios Matthias Pelk, René Mahling und Azad Azizov von Pelk Boxpromotion in Vorbereitung auf seine IBO-Titelkämpfe im Rahmen der FightNight am 7. Mai in der Eissporthalle Weißwasser. Von Alexander Mader

Vier Kämpfer, zwölf Runden. 36 effektive Minuten Sparringzeit. Powern, ausruhen. Immer abwechselnd. Absolute Konzentration, höchste Anspannung. Mit dabei: Box-Neuling Rocco Costas. "Seit etwa zwei Wochen betreue ich ihn. Und da ich wusste, dass Peter Pelk seine Boxer auf die FightNight vorbereitet, haben wir uns zur Vorbereitung angeboten", erklärt Werner Kastor. Gut eine halbe Stunde später ist er zufrieden: "Ein gutes Sparring." Bleibt sogar noch ein bisschen Zeit, in die "sportliche Glaskugel" zu schauen. Das übernimmt der Fachmann. Werner Kastor: "Ich denke, alle Pelk-Boxer werden ihre Titelkämpfe gewinnen. Das ist einfach so mein Bauchgefühl." Für alle drei begründet er dies. Zuerst für Azad Azizov: "Er ist im Augenblick in sehr guter Form, wird noch weit kommen." Und Matthias Pelk? "Ihn habe ich beim Sparring als Stärksten gesehen. Er hat sich weiterhin deutlich verbessert, ist lockerer geworden. Er hat eine bessere Balance und arbeitet auch besser mit der Führungshand", bemerkt Werner Kastor.

"Noch nicht ganz so in Form", schätzt er René Mahling ein. Kastor: "Aber er hat ja noch ein bisschen Zeit." Das sieht der Pelk-Boxer genau so. "Das Sparring war für mich richtig Sch… Hinten raus hat die Kondition gefehlt." Die Erklärung: eine Viruserkrankung in der Vorwoche. "Diese Woche fehlt mir nun, die muss ich irgendwie wieder aufholen", meint Mahling. Heißt: härter trainieren, intensiver trainieren. "Schließlich will ich für zwölf Runden fit sein", so der Pelk-Schützling. Ein Ehrgeiz, der alle auszeichnet. Auch Azad Azizov. "Er ist einer der fleißigsten Sportler, die ich je trainiert habe", verrät sein Coach Bert Schenk, der selbst 15 Jahre als Amateur und zehn Jahre als Profi bei Universum aktiv boxte.

Was das genau heißt? Bert Schenk lacht: "Azad hört gar nicht auf zu trainieren. Ihn muss man wirklich bremsen." So wie am Montag. "Das reicht", ruft Bert Schenk kurz vor Ende des Sparrings.

Feierabend? Noch nicht ganz. Drei Runden am Sandsack folgen, etwas Seilspringen zur Auflockerung. "Wir haben unseren Drei-Wochen-Sparringsplan. Dafür war der Auftakt heute sehr gut", ist sich Bert Schenk sicher. Eine Woche wird jetzt in Weißwasser trainiert. Kondition, Sparring. Das Ziel: natürlich der IBO-Intercontinental-Titel am 7. Mai. Oder wie es Azad Azizov formuliert: "Ich steige in den Ring, um zu gewinnen."

So wie im Jahr 2009. "Da wurde ich in Weißwasser IBF-Europameister, das Publikum war toll. Ich hoffe, das wird diesmal wieder so", wünscht sich Azad Azizov. Eurosport-Moderator Werner Kastor ist sich da ziemlich sicher: "Wir haben zwei Box-Galas zusammen gemacht. Das waren immer tolle Veranstaltungen mit guten Kämpfen und einer prima Atmosphäre."

Zum Thema:

Insgesamt wird es am 7. Mai zwölf Kämpfe zu sehen geben - sechs im Boxen und sechs im Thai-Boxen. Karten für die Veranstaltung (Einlass ab 17 Uhr; Beginn um 18.30 Uhr) in der Eissporthalle gibt es in den Kategorien Stehplatz, Sitzplatz, Sitzplatz (Ringbereich) und VIP-Ticket in der Kampfsportschule Pelk, an der Agip-Servicestation Weißwasser, in ostsächsischen DAK-Geschäftsstellen sowie bei Wette & Schnell in Weißwasser.