ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:56 Uhr

Boxberger gewinnen und verlieren

Die Kraftwerker holten beim jüngsten Spieltag drei Punkte.
Die Kraftwerker holten beim jüngsten Spieltag drei Punkte. FOTO: Verein
Bezirksliga. Kürzlich hatten die Boxberger im ersten Spiel den TSV Niederoderwitz zu Gast. red

Sie wollten den Zuschauern etwas bieten und spielten im ersten Satz locker auf (25:16). Der zweite Satz begann mit einem Fehlstart(0:6; 5:11; 12:18), ehe die TSG-Männer zur Konzentration fanden (18:18). Dieser Satz war zum Schluss hart umkämpft, aber die TSG-Herren hatten den Satz gedreht (26:24). Im dritten Satz waren die Niederoderwitzer entmutigt (12:6) und kamen nicht mehr zum Kontern (25:15).

Der nächste Gegner war der SV 90 Traktor Mittelherwigsdorf, der die letzten Spiele nicht mehr verloren hatte. Mittelherwigsdorf war zu Beginn noch nicht im Spiel (12:4; 18:8). Eigentlich schien alles klar, jedoch erhöhten sich die Fehler im Boxberger Spiel bei Aufschlag und Block. Mit 21:16 und 23:20 musste man den Satz nach Hause bringen, aber die Mittelherwigsdorfer wehrten den Satzball ab (25:27). Die Boxberger ließen im zweiten Satz davon nichts mehr merken (13:8;19:12) und gewannen diesen mit 25:20.

Im dritten Satz fehlten von Anfang an die Konzentration und Sicherheit (0:6; 2:13; 7:19). Auch Spielerwechsel halfen nicht (17:25). Genauso verkrampft ging der nächste Satz los (4:10; 7:14; 8:18). Die Kraftwerker versuchten nochmal alles (20:22), ehe sie sich geschlagen geben mussten (20:25).

Knackpunkt war der verlorene erste Satz nach haushoher Führung. Damit hat man den Gegner stark gemacht und sich selbst verunsichert. Trotzdem wurden drei Punkte eingefahren, und der Trainer konnte einige Trainingserfolge erkennen. Mit etwas besserer Blockarbeit und wirkungsvollerem Angriff sind auch andere Gegner zu schlagen.