| 11:00 Uhr

Boxberg
Boxbergs Bauhof übernimmt den Winterdienst in Klitten

Boxberg. Die Gemeinde Boxberg findet keinen Winterdienst-Anbieter für den Ortsteil Klitten. Also übernimmt der Bauhof diese Aufgabe zumindest im kommenden Winter selbst. Wie Bürgermeister Achim Junker (CDU) betont, habe sich bei der jüngsten Ausschreibung kein Unternehmen auf den Auftrag beworben. Er führt das darauf zurück, dass in Klitten, anders als in anderen Ortsteilen, auch viele Gehwege zu räumen sind. „Über diese Technik verfügen manche Firmen nicht. Und für sie lohnt es sich offenbar nicht, sie anzuschaffen“, sagt der Boxberger Verwaltungschef. Hintergrund: Die Gemeinde Boxberg will diesen Auftrag immer nur über drei Jahre vergeben, um sich nicht zu lange an einen Partner zu binden. Deshalb scheuen sich offenbar in der Region ansässige Unternehmen, in neue Gerätschaften zu investieren.Im jüngsten Gemeinderat hatte Hendrik Scholz angeregt, womöglich auch über Zehn-Jahres-Verträge mit Unternehmen nachzudenken. Bürgermeister Achim Junker steht dem auf RUNDSCHAU-Nachfrage offen gegenüber. Die Gemeinde wolle das prüfen. Von Sascha Klein

Für die kommende Wintersaison greift zunächst der Bauhof der Gemeinde in Klitten ein. „Wir haben zudem einige frühere Mitarbeiter des Bauhofs, die im Ruhestand sind, gewinnen können, uns zu helfen“, so Achim Junker. Sie sollen vor allem mit Besen unterwegs sein und unter anderem Bushaltestellen von Schnee und Eis befreien. Somit verdienen sie sich etwas zu ihrer Rente hinzu.