| 02:45 Uhr

Boxberg arbeitet an Bauantrag für Begegnungszentrum

Boxberg. In der nächsten Woche soll der Bauantrag für das künftige Begegnungszentrum in Boxberg bei der Kreisverwaltung in Görlitz gestellt werden. Das sagt Bauamtsleiterin Cortina Kokles auf Nachfrage der RUNDSCHAU. Regina Weiß

Die kreisliche Bauaufsicht habe dann drei Monat Zeit, den Antrag zu prüfen. Derweil beauftragt die Gemeinde Vorarbeiten für das Bauvorhaben. An das Büro Steinigeweg Planungs GmbH und Co.KG Hoyerwerda ergeht der Auftrag für die Planung der Elektrotechnik, Fernmeldeanlagen und Gebäudeautomation im Umfang von 12 600 Euro. So hat es der Gemeinderat in seiner Januarsitzung mehrheitlich beschlossen. Im Februar soll der Auftrag für die Erarbeitung von Heizung-, Lüftung- und Sanitärplan folgen.

Im Gebäude der Freien Schule soll ein barrierefreies Begegnungszentrum entstehen. Dafür hat Boxberg im vergangenen Jahr knapp 624 000 Euro Fördermittel aus dem Landesprogramm "Vitale Dorfkerne" erhalten. In den Sommerferien sollen die lärmintensiven Bauarbeiten laufen.