Eine Streife der Bereitschaftspolizei Sachsen hat in der Nacht zu Donnerstag einen 35-jährigen Kleintransporter-Fahrer an der Karl-Liebknecht-Straße in Weißwasser gestoppt. Bei der Kontrolle des Deutschen nahmen die Beamten einen auffälligen Geruch in der Atemluft des Lenkers wahr, wie Polizeisprecher Anja Leuschner mitteilt. Ein Alkoholtest brachte daraufhin Klarheit. Umgerechnet 1,12 Promille zeigte das Gerät an. Daraufhin veranlassten die Uniformierten eine Blutentnahme, untersagten die Weiterfahrt und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr ein.
Während der Maßnahmen fanden die Polizisten bei dem Mann außerdem ein sogenanntes Einhandmesser. Das Führen eines solchen stellt einen Verstoß gegen das Waffengesetz dar. Die Beamten stellten das Messer sicher und leiteten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein.